Zur Bekämpfung der Klimakrise will die EU-Kommission bis zum Jahr 2030 insgesamt eine Billion Euro, also 1.000 Milliarden Euro, an Investitionen mobilisieren. Die entsprechenden Pläne wurden Mitte Januar im EU-Parlament vorgestellt.

Ziel des Plans ist es, Europa bis zum Jahr 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent der Welt zu machen. Rund 100 Milliarden Euro sollen in einen Übergangsfonds fließen, mit dem einzelne Regionen insbesondere beim Ausstieg aus der Kohleförderung unterstützt werden sollen.

Insgesamt beziffert die EU den Investitionsbedarf für die kommenden zehn Jahre sogar auf 260 Milliarden Euro pro Jahr beziehungsweise insgesamt auf 2,6 Billionen Euro und hofft auf zusätzliche private Investitionen, um die EU-Programme zu unterstützen.

Im Folgenden werden vier ETFs vorgestellt, die von den klimafreundlichen Investitionen profitieren könnten. Der Fokus liegt dabei auf erneuerbaren Energien und E-Mobilität. Mit ETFs investieren Anleger breit diversifiziert in einen ganzen Aktienkorb und können so zum Beispiel einen bestimmten Sektor oder eine bestimmte Region abdecken. ETFs eignen sich aber auch exzellent dazu, das eigene Depot etwas "grüner" zu gestalten und mit Investitionen in den Klimaschutz nicht nur Gutes zu tun, sondern auch noch eine gute Rendite einzufahren.

Mit dem iShares Global Clean Energy UCITS ETF (ISIN: IE00B1XNHC34) investieren Anleger in rund 30 globale Unternehmen aus dem Bereich der umweltfreundlichen Energieerzeugung. So sind unter anderem Aktien von Windanlagenbauern und Herstellern von Solaranlagen im ETF enthalten. Die größten Positionen im ETF sind aktuell Aktien des Windanlagenbauers Siemens Gamesa, des Solarwechselrichter-Herstellers SolarEdge sowie des Windanlagenbauers Vestas Wind Systems mit einer Gewichtung von jeweils mehr als fünf Prozent. Daneben sind im ETF auch Aktien von Energieversorgern enthalten, die Strom ausschließlich oder überwiegend aus erneuerbaren Energien erzeugen. Die Gesamtkostenquote ist 0,65 Prozent, Erträge werden ausgeschüttet.

Eine-Billion-Euro-für-das-Klima-Mit-diesen-ETFs-profitiert-man-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
iShares Global Clean Energy UCITS ETF

Der Lyxor New Energy UCITS ETF (ISIN: FR0010524777) bildet die Performance der 40 weltweit größten Unternehmen ab, die in den Bereichen erneuerbare Energien, dezentrale Energien oder Energieeffizienz tätig sind und mindestens 40 Prozent ihres Umsatzes mit alternativen Energiequellen erzielen. Größte Position im zugrundeliegenden Index des synthetisch replizierenden ETFs ist der US-Energieerzeuger NextEra Energy, vor Vestas Wind Systems. Erträge werden ausgeschüttet, die Gesamtkostenquote beträgt 0,60 Prozent.

Eine-Billion-Euro-für-das-Klima-Mit-diesen-ETFs-profitiert-man-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
Lyxor New Energy UCITS ETF

Der Future Mobility UCITS ETF 1C der DWS-Tochter Xtrackers ermöglicht Investitionen in den Bereich der Mobilität der Zukunft, unter anderem Elektromobilität und autonomes Fahren. Der ETF mit der ISIN IE00BGV5VR99 hat eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,35 Prozent und investiert in die Aktien von bis zu 100 Unternehmen, die einen wesentlichen Bezug zur Mobilität der Zukunft haben. In dem ETF finden sich nicht nur Aktien von Halbleiterunternehmen wie AMD und Taiwan Semiconductor, sondern auch Aktien von klassischen Autobauern wie Toyota und Volkswagen. Die Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,35 Prozent, Erträge werden thesauriert.

Eine-Billion-Euro-für-das-Klima-Mit-diesen-ETFs-profitiert-man-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
Future Mobility UCITS ETF 1C

Auch der Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF (ISIN: IE00BGL86Z12) von iShares deckt die Mobilität der Zukunft ab. Im ETF befinden sich insgesamt rund 100 Positionen. Neben Aktien von Batterierherstellern sind im ETF auch Aktien vieler Chiphersteller wie Intel oder Automobilzulieferer enthalten, die von der Mobilität der Zukunft profitieren könnten. Größte Position sind die Aktien des Elektroautobauers Tesla. Erträge des ETFs werden thesauriert, die jährliche Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,40 Prozent.

Eine-Billion-Euro-für-das-Klima-Mit-diesen-ETFs-profitiert-man-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
Electric Vehicles and Driving Technology UCITS ETF

Tipp: Testen Sie jetzt Guidants PROmax! Sie finden dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inklusive. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!

Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.