Was aus einer Umkehrkerze an exponierter Stelle werden kann, wenn ein Trade einmal ins Laufen kommt, zeigt das Beispiel der EA-Aktie wunderbar. Anfang Juni noch mit dem Aufhänger des Releases von C&C Remastered vorgestellt, kannte die Aktie in der Folge kein Halten mehr. Trader konnten ein Vielfaches dessen verdienen, was sie riskiert haben, selbst wenn sie bereits am Mindestziel bei 124,28 USD verkauft haben.

Gestern meldete der Videospielevermarkter die Zahlen zum abgelaufenen ersten Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 und toppte mit diesen die Analystenschätzung. Man könnte auch sagen, das Management pulverisierte die Erwartungen. Der Umsatz kletterte von 1,21 auf 1,46 Mrd. USD. Analysten hatten gerade einmal mit 1,05 Mrd. USD kalkuliert. Beim Gewinn je Aktie fiel die Differenz ähnlich groß aus. Während Analysten mit einem Ergebnis von 1,02 USD je Aktie gerechnet hatten, meldete EA einen Gewinn von 1,25 USD je Aktie. Einmal mehr zeigt sich also, dass Anbieter digitaler Inhalte wie die Videospielevermarkter in der Coronakrise als die Gewinner schlechthin hervorgingen.


Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier.


Im nachbörslich Handel legte die EA-Aktie gestern leicht zu. Die Frage wird nun sein, was von dem guten Ergebnis bereits eingepreist war und ist. Grundsätzlich ist der Aufwärtstrend des Titels ungebrochen und oberhalb des Zwischenhochs bei 142,31 USD wären weitere Gewinne in Richtung des Allzeithochs bei 151,25 USD zu erwarten. Ein Abverkauf des Zahlenwerks könnte dagegen zu einem Test des EMA50 bei 130 USD führen, wo sich noch einmal antizyklische Chancen bieten könnten. Der wichtigste Unterstützungsbereich für die kommenden Monate lautet nach der Entwicklung in der ersten Jahreshälfte aber nun 114 bis 112 USD.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mrd. USD 5,21 5,61 6,02
Ergebnis je Aktie in USD 10,30 3,74 4,13
Gewinnwachstum -63,69 % 10,43 %
KGV 13 37 34
KUV 7,7 7,1 6,6
PEG neg. 3,2
*e = erwartet
ELECTRONIC-ARTS-Dieses-Zahlenwerk-kann-sich-sehen-lassen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Electronic-Arts-Aktie