Die Bullen bekannten zur richtigen Zeit Flagge und konnten das Beste aus der Situation machen. Somit hat die letzte Chartanalyse den berühmten Nagel auf den Kopf getroffen.

Da der Kurs schon bis zur die Oberkante des Rainbows angestiegen ist und somit auch den Prognosepfeil getroffen hat, steht nun kein gutes CRV mehr im Raum, egal in welche Richtung. Neue Signale würden erst wieder entstehen, falls die Electronic Arts-Aktie über 72,00 USD ansteigen bzw. unter 66,00 USD zurückfallen sollte.

ELECTRONIC-ARTS-Gegen-den-Strom-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Electronic Arts Inc