Electronic Arts - Kürzel: ERTS - ISIN: US2855121099

    Börse: Nasdaq in USD / Kursstand: 26,64 $

    Die Aktie von Electronic Arts (EA) feiert in diesem Jahr ein eindrucksvolles Comeback und zählt bis dato zu den technisch stärksten Tech-Werten in den USA. Aus charttechnischer Sicht war bei dem Wert der Ausbruch über eine langfristige Abwärtstrendlinie mit Kursen über 18,00 $ der Startschuss für die Rallybewegung. Diese brachte die Aktie zuletzt sogar an den Widerstand bei 26,13 $. Dass sie dieses Mehrjahres-Hoch gleich im ersten Anlauf knacken konnte, untermauert das weiterhin hohe Kaufinteresse der Bullen.

    Jedoch mahnt die bisherige Wochenkerze zur Vorsicht. Sollte diese so bleiben, beziehungsweise die Aktie von EA gar unter 26,13 $ abkippen, käme dies einem kurzfristigen Verkaufssignal gleich. Innerhalb ihres Trendkanals hat die Aktie nicht mehr viel Luft nach oben, was ebenfalls für eine Konsolidierung spricht. Idealerweise läuft der Tech-Titel einige Wochen leicht abwärts, um die untere Trendkanalbegrenzung bei 24,50 $ anzutesten. Von dort könnte der nächste Aufwärtsschub bis zum langfristigen Fibonacci-Retracement bei 30,15 $ einsetzen.

    Die Aufwärtsbewegung ist intakt, solange das Zwischentief bei 20,95 $ gehalten werden kann. Hier bietet auch der EMA200 auf Wochenbasis Unterstützung. Der exponentielle gleitende Durchschnitt drehte im Frühjahr nach oben und signalisiert einen bullishen langfristigen Trendwechsel.

    Kursverlauf vom 26.09.2011 bis 21.08.2013 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse nicht investiert.