Eli Lilly & Company (Lilly) zählt zu den zehn weltweit führenden Pharmakonzernen. Die Kernkompetenz liegt in der Erforschung, der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Arzneimitteln aus den Bereichen Neurowissenschaft, Endokrinologie, Infektionen, Herz- und Kreislauferkrankungen und der Onkologie. Zu den wichtigsten Medikamenten des Unternehmens gehören das Antidepressivum Prozac, das auch für die Behandlung von Bulimie und Zwangsneurosen eingesetzt werden kann oder das Krebspräparat Onkovin, das auch bei bereits fortgeschritten Tumorerkrankungen eingesetzt werden kann. Gestern wurde bekannt, dass das Unternehmen die FDA-Zulassung für Lyumjev bekam. Daraufhin sprang der Aktienkurs um 15,68 % nach oben.

Kurzer Blick auf die Fundamentaldaten:

Eli Lilly hat im letzten Jahr einen Rekordgewinn von 8,93 USD je Aktie erzielt. In diesem Jahr soll der Gewinn je Aktie auf 6,80 USD sinken, um im nächsten Jahr wieder auf 7,89 USD je Aktie anzusteigen.

ELI-LILLY-Neue-Medikamentenzulassung-jetzt-im-Rallymodus-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1

Bei einem gestrigen Schlusskurs von 163,71 USD ergibt sich damit ein 2021er KGV von 20,75. Das historische KGV schwankt stark. Mal mussten Anleger das 37,30fache des Gewinns auf den Tisch legen, mal nur das 7,70fache. Damit ist ein KGV von 20,75 irgendwo in der Mitte der üblichen Bewertungsspanne. Bei so hohen Schwankungen des KGV ist zudem ein Vergleich des aktuellen mit dem historischen KGV wenig aussagekräftig.

Das Unternehmen zahlt seit vielen Jahren Dividende. Seit 1998 gab es keinen Dividendenrückgang mehr. Die Dividende blieb zumindest auf Vorjahresniveau. Die aktuelle Schätzung für das Jahr 2021 liegt bei 3,29 USD je Aktie. Das wäre eine neue Rekorddividende.

Das Unternehmen steigerte bis 2011 den Umsatz Jahr für Jahr und erzielte damals einen Umsatz von 24,29 Mrd. USD. Seitdem schwankt der Umsatz relativ stark zwischen 24,29 Mrd. USD und 19,62 Mrd. USD. Nach den aktuellen Schätzungen könnte es aber in 2021 zu einem neuen Umsatzrekord bei 25,80 Mrd. USD kommen.

Analystenschätzungen:

Aktuell liegen 15 Einschätzungen vor. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 162,23 USD.

8 Analysten/-innen bewerten die Aktie positiv (8mal Kaufen). Es liegen 6 neutrale Einschätzungen vor. 1 Haus sieht den Wert negativ (1mal Untergewichten)

Charttechnische Situation:

Die Aktie befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Diese setzte im Prinzip 1993 nach einem Tief bei 10,91 USD ein. Im Juni markierte der Wert ein Hoch bei 109,00 USD. An dieses Hoch schloss sich eine lange Korrekturphase an, die erst im März 2009 mit einem Tief bei 27,21 USD endete.

Seit diesem Tief dominieren die Bullen wieder. Am 04. Oktober 2018 kam es erstmals zu einem Tageschlusskurs über dem Hoch aus dem Jahr 2000. Am 24. April notierte der Wert im Hoch bei 164,90 USD. Anschließend setzte er auf das 50 % Retracement der Aufwärtsbewegung ab 23. März 2020 bei 138,94 USD zurück. Von diesem Retracement löste sich die Aktie gestern mit einem großen Aufwärtsgap und bildete anschließend ein neues Allzeithoch bei 167,43 USD aus. Damit erreichte der Wert aber auch die obere Begrenzung der Aufwärtsbewegung seit März 2018. Diese erwies sich gestern im Tagesverlauf als etwas zu hohe Hürde.

Charttechnischer Ausblick:

Die Aktie von Eli Lilly kann in den nächsten Wochen und Monaten noch weiter ansteigen. Ein mögliches Ziel liegt bei 181,75 USD und später sogar bei ca. 227,91 USD. Kurzfristig sollte sich der Kursverlauf nach dem massiven Anstieg von gestern und dem Kontakt zur oberen Trendbegrenzung etwas beruhigen. Ein Rücksetzer 156,32 USD oder sogar 149,69 USD wäre unproblematisch. Erst mit einem Rückfall unter 138,94 USD würde sich das Chartbild auf mittelfristige Sicht deutlich eintrüben.

Fazit: Bewertung ok, charttechnisch interessant

Die Bewertung ist im Rahmen dessen, was in den letzten Jahren üblich war. Der Kurssprung gestern deutet daraufhin, dass das neue Medikament Lyumjev ein großer Hoffnungsträger ist. Die Erwartungen an die Gewinne könnten also nach oben korrigiert werden.

Charttechnisch wurde vom Aufwärtspotenzial gestern schon ein gutes Stück aufgebraucht. Hier muss sich der Kursverlauf erst wieder etwas beruhigen, bevor eine neue Kaufwelle starten kann.

ELI-LILLY-Neue-Medikamentenzulassung-jetzt-im-Rallymodus-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2
Eli Lilly and Company