Der Datenspeicherspezialist EMC erzielte im dritten Quartal einen Gewinn von 422 Millionen Dollar bzw 17 Cents je Aktie. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wies EMC einen Gewinn von 218 Millionen Dollar bzw 9 Cents je Aktie aus. Abzüglich eines Sondergewinns von 106 Millionen Dollar aus einem Steuervorteil wurden 13 Cents je Aktie verdient.
    Die Erlöse stiegen um 17% auf 2,37 Milliarden Dollar.
    Die von Thomson First Call erhobenen durchschnittlichen Analystenschätzungen liegen bei einem Gewinn von 12 Cents je Aktie und Erlösen von 2,37 Milliarden Dollar.
    Wie das Unternehmen am Mittwoch weiter mitteilte, wird für das vierte Quartal mit einem Gewinn von 16-17 Cents je Aktie und Erlösen von 2,67-2,69 Dollar je Aktie gerechnet. Der Konsens an der Wall Street geht für das Dezember-Quartal von 16 Cents je Aktie aus. Für das laufende Gesamtjahr erfolgt die Inaussichtstellung eines Erlöswachstums von 17%.

    EMC (EMC) : 13,63 $ (+2,95%)

    Aktueller Tageschart (log) seit Januar 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

    Diagnose: EMC ist nach dem Quartalsbericht einer der vorbörslichen Gewinner und kann die kurzfristig positive Tendenz fortsetzen. Seit einem starken Anstieg bis 15,80 $ befindet sich die Aktie in einer Konsolidierung und bildet dabei ein großes symmetrisches Dreieck aus. Ausgehend von der bei 12,70 $ liegenden Dreiecksunterkante erfolgt jetzt ein Anstieg der bei 14,50 $ auf die Dreiecksoberkante als Widerstand treffen wird.

    Prognose: Eine mittelfristige Richtungsentscheidung bleibt mit dem Ausbruch aus dem Dreieck noch abzuwarten, trendbestätigend sollte dieses aber nach oben aufgelöst werden. Kann EMC den Bereich 14,50-14,70 $ auf Wochenschlussbasis überwinden, generiert die Aktie entsprechend ein umfassendes Kaufsignal. Ein Rückfall unter 12,20 $ muss vermieden werden, da in diesem Fall nachgebende Notierungen bis 11,10 $, dann bis 9,60 $ drohen.

    [Link "Bitte hier klicken, um die Details zum BetaFaktor Data Storage Baskets einzusehen." auf www.betafaktor.de/... nicht mehr verfügbar]

    Chart erstellt mit Qcharts


    EMC an mittelfristiger Schaltstelle
    26.09. 21:04

    EMC (EMC) : 13,42 $ (-2,82%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit September 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

    Diagnose: Unter Druck steht im heute schwachen Marktumfeld auch die Aktie von EMC. In den Vorwochen war die Aktie an einem wichtigen Kreuzwiderstand bei 14,70 $ nochmals gescheitert und fällt jetzt auf die bei 13,44 $ liegende Unterstützung zurück. Weitere Unterstützung bietet der Bereich 12,54 $ mit dem auf dieses Niveau steigenden mittelfristigen Aufwärtstrend.

    Prognose: Der Rückfall bis 13,44 $ ist zunächst noch nicht negativ zu werten, in diesem Bereich sollte die Aktie aber möglichst wieder nach oben abprallen. Wird diese Unterstützung noch auf Wochenschlussbasis deutlicher gebrochen, müssen nachgebende Notierungen bis 12,54 $ einkalkuliert werden. Erst darunter wird das übergeordnet bullische Setup gefährdet. Nach wie vor triggert ein Anstieg über 14,70 $ auf Wochenschlussbasis ein umfangreiches Kaufsignal.

    Chart erstellt mit Qcharts


    EMC scheitert am Kreuzwiderstand...
    21.07. 17:54

    EMC (EMC) : 13,90 $ (-3,61%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit September 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

    Diagnose: EMC gerät vorbörslich unter Druck. Ausgehend von einem bei 11,47 $ liegenden Unterstützungsbereich war der Kurs in den Vormonaten stark gestiegen und hat am Widerstand bei 14,70 $ die knapp darüber liegende mittelfristige Abwärtstrendlinie erreicht. Ein erster Rücksetzer bis auf die Unterstützung bei 13,44 $ wurde gekauft, aktuell prallt der Kurs am Abwärtstrend erneut nach unten ab.

    Prognose: Mittelfristig bildet das Niveau um 14,70 $ einen Buy-Trigger. Erfolgt darüber der Ausbruch auf Wochenschlussbasis, bietet sich mittelfristig deutliches Potenzial. Zunächst bis 15,80 $, darüber in Richtung 18,50 $. Unter 13,44 $ sollte die Aktie während der laufenden Konsolidierung nicht zurück fallen, da dann nachgebende Notierungen bis 12,54-12,20 $ drohen.

    Chart erstellt mit Qcharts