WERBUNG

Gerade am Anfang einer jeden Börsenkarriere ist eine gute Aktienselektion sehr schwer. Unser Aktienuniversum beschränkt sich zunächst vermutlich gerade mal auf eine Handvoll Unternehmen. Wie findet man jedoch unter Abertausenden von Aktien genau diejenige, die kurz vor einem gigantischen Kursanstieg steht? Wie unterscheide ich nun gute Aktien von schlechten? Kauft man am Anfang lieber bekannte Werte oder wagt man den Schritt und greift zu unbekannteren Unternehmensanteilen. Sind günstige Aktien "besser" als höher bewertete? Lohnt sich der Kauf bei steigenden oder fallenden Kursen? Welches Produkt passt am besten zu mir? Genau diese Fragen entscheiden über unseren künftigen Erfolg. Wie heißt es so schön? Aller Anfang ist schwer. Um an der Börse dauerhaft bestehen zu können, sollte jeder Börsianer mit System handeln – im Idealfall mit einem System, welches das zugrundeliegende Aktienuniversum systematisch durchforstet und in der Lage ist, aussichtsreiche Kandidaten zu identifizieren. Natürlich fehlt einem Neuling zu Beginn jegliches System. William J. O’Neil hat allerdings ein solches System entwickelt und ist damit wie viele andere Börsianer überaus erfolgreich. Er nennt das System die CAN-SLIM-Methode.

Artikel wird geladen