Kurssturz bei Dialog: Bereits im April gab es Gerüchte, Apple könnte als Kunde von Dialog wegfallen und auf eigene Powermanagementchips setzen. Heute legt die Wirtschaftszeitung Nikkei nach. Dem Bericht zufolge plane Apple bereits für das kommende Jahr eigene Chiplösungen. Für Dialog wäre ein Wegfall dieses Kunden ein schwerer Schlag. Rund 75 % des Umsatzes des Konzerns entfallen Schätzungen zufolge auf Apple.

Die Dialog-Aktie geht in den freien Fall über. Die Unterstützung bei 30,00 EUR ist bereits unterschritten. Erst um 24,00 EUR notiert die nächste Langfrist-Unterstützung im Chart.

Erneuter-Schock-bei-DIALOG-Apple-könnte-als-Kunde-wegfallen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Dialog Semiconductor-Aktie