Die Erste Group Bank-Aktie halbierte sich in der Corona-Krise, denn erst knapp über der 15,00 EUR-Marke stoppte der Ausverkauf und die Käufer kehrten vermehrt zurück auf das Parkett. Nach einem Anstieg bis 20,00 EUR konsolidierte der Titel flach. Ende Mai startete dann eine zweite dynamische Gegenbewegung. In den letzten Tagen kamen größere Verkäufe wieder rein und der Titel testete das letzte Ausbruchsniveau.

Neue Kaufwelle bereits gestartet?

Anfang der Woche ging der Kurs noch auf 21,10 EUR zurück. Heute kann die Erste Group Bank-Aktie mehr als 3 Prozent zulegen und notiert über der 22,00 EUR-Marke. Im Idealfall wird das Wochentief bei 21,10 EUR nicht mehr unterschritten, sondern der Wert nimmt wieder Fahrt gen Norden auf. Ein erneuter Test der 25,00 EUR-Marke würde nicht überraschen. Sogar ein Test des EMA50 im Wochenchart bei ~26,50 EUR wäre denkbar. Dann dürften wieder Gewinnmitnahmen erfolgen.

Ein Rückgang unter 18,00 EUR würde dagegen ein Verkaufssignal mit Ziel 15,00 EUR triggern.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren


ERSTE-GROUP-BANK-Kommen-die-Käufer-zurück-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Erste Group Bank AG