• DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Kursstand: 12.989,47 Pkt (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • TecDAX - Kürzel: TDXP - ISIN: DE0007203275
    Kursstand: 2.781,30 Pkt (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • mehr
  • DAX - WKN: 846900 - ISIN: DE0008469008 - Kurs: 12.989,47 Pkt (XETRA)
  • TecDAX - WKN: 720327 - ISIN: DE0007203275 - Kurs: 2.781,30 Pkt (XETRA)
  • MDAX - WKN: 846741 - ISIN: DE0008467416 - Kurs: 26.794,33 Pkt (XETRA)
  • SDAX - WKN: 965338 - ISIN: DE0009653386 - Kurs: 12.062,08 Pkt (XETRA)
  • EURO STOXX 50 - WKN: 965814 - ISIN: EU0009658145 - Kurs: 3.418,46 Pkt (STOXX)
  • Dow Jones - WKN: 969420 - ISIN: US2605661048 - Kurs: 30.530,25 $ (NYSE)
  • S&P 500 - WKN: A0AET0 - ISIN: US78378X1072 - Kurs: 3.764,79 Pkt (S&P)
  • Nasdaq-100 - WKN: A0AE1X - ISIN: US6311011026 - Kurs: 11.546,76 Pkt (Nasdaq)
  • Hang Seng - WKN: 145733 - ISIN: HK0000004322 - Kurs: 21.163,81 Pkt (TTMzero Indikation)
  • Nikkei225 - WKN: 969244 - ISIN: XC0009692440 - Kurs: 25.990,91 Pkt (TTMzero Indikation)

In diesem Artikel werden die wichtigsten Aktienindizes einer Analyse nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem unterzogen. Das Ichimoku-Trendfolgesystem auf Basis des Indikators Ichimoku Kinko Hyo erlaubt die schnelle und systematische Erfassung der Kursentwicklung eines beliebigen Basiswerts. Anhand von fünf Einzelindikatoren wird die vorliegende Trendrichtung bestimmt. Die Angaben in diesem Artikel sind dabei nicht als Prognosen zu verstehen, sondern als Bestandsaufnahme der charttechnischen Situation in Form des aktuell vorherrschenden Trends. Bei neuen Trades in Richtung des vorherrschenden Trends kann es dabei oft sinnvoll sein, für den Einstieg temporäre Rücksetzer im Aufwärtstrend bzw. temporäre Erholungen im Abwärtstrend abzuwarten.

Was ist Ichimoku Kinko Hyo?

Ichimoku Kinko Hyo ist ein aus Japan stammendes Indikator-System mit Aussagen zu Trendrichtung und Trendstärke, Unterstützungen und Widerständen sowie Kauf- und Verkaufssignalen. Entwickelt wurde Ichimoku Kinko Hyo von dem Wirtschaftsjournalisten Goichi Hosada bereits Mitte des 20. Jahrhunderts. In den letzten zwei Jahrzehnten hat die Technik aber auch im Westen immer mehr Anhänger gewonnen.

Wie jedes Trendfolgesystem lässt sich auch das Ichimoku-System besonders dann profitabel an den Märkten einsetzen, wenn klare Trends an den Märkten vorliegen, die für längere Zeit anhalten. Auf Änderungen der Trendrichtung reagieren Trendfolgesysteme mit einer gewissen Verzögerung. In Seitwärtsmärkten mit raschen Änderungen der vorherrschenden Bewegungsrichtung kann man mit dem Einsatz von Trendfolgesystemen deshalb auch viel Geld verlieren.

Wie der Ichimoku Kinko Hyo genau funktioniert und wie man das Indikatorsystem anwendet, hat Reinhard Scholl in dem folgenden Artikel erläutert: Ichimoku erklärt - Am Beispiel einer DAX Analyse. Bitte beachten Sie, dass sich die Farbgebung in diesem Artikel leicht von der in diesem unterscheidet. Insbesondere ist die Farbgebung von Kijun und Tenkan umgekehrt.

Aktuell stellt sich die Situation in den wichtigsten Aktienindizes nach dem Ichimoku-System wie folgt dar:

DAX

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

TecDAX

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

MDAX

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

SDAX

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

Euro Stoxx 50

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

Dow Jones Industrial Average

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

S&P 500

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

Nasdaq-100

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

Hang Seng Index

1. Kurs in der Wolke: neutral
2. Wolke grün (rechter Chartrand!): long
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan über Kijun: long
5. Chikou zwischen Kerze und Wolke: neutral

2 x long, 2 x neutral, 1 x short

Nikkei 225

1. Kurs unter der Wolke: short
2. Wolke rot (rechter Chartrand!): short
3. Kurs unter Kijun: short
4. Tenkan unter Kijun: short
5. Chikou unter Kerze und Wolke: short

5 x short

Fazit

Die Signallage nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem für die wichtigsten Aktienindizes ist eindeutig: Bei fast allen Indizes liegen derzeit fünf von fünf möglichen Short-Signalen vor. Bei einem Trendfolgesystem ist nach den Kursverlusten der vergangenen Wochen auch nichts anderes zu erwarten. Auf eine Änderung in der übergeordneten Bewegungsrichtung reagieren Trendfolgesysteme naturgemäß auch immer erst mit einer gewissen Verzögerung.

Inzwischen zeigen die Indizes in Deutschland und Europa ebenfalls wieder eine klare Abwärtstendenz, nachdem die Signallage zuvor zeitweise Hoffnung auf eine Aufhellung gemacht hatte. Auch in Fernost hat sich die Signallage eingetrübt, so liegen beim japanischen Leitindex Nikkei 225 ebenfalls wieder fünf Short-Signale vor. Einzig der Hang Seng Index präsentiert sich noch etwas positiver.

An der Wall Street hatte sich die Signallage nach der Erholung Ende Mai nur leicht aufgehellt. Hier liegt in den wichtigsten Indizes jetzt ebenfalls wieder die maximale Anzahl von fünf möglichen Short-Signalen nach dem Ichimoku-Trendfolgesystem vor.

Es-geht-weiter-abwärts-an-den-Börsen-Chartanalyse-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1

Achtung: Trendfolgesysteme funktionieren nur in starken Trendphasen gut. Eine Änderung im Trend ("Trendwende") erkennen Trendfolgesysteme naturgemäß erst recht spät. U.a. in volatilen Seitwärtsmärkten sowie in Trendwendephasen können Trendfolgesysteme wie das vorgestellte Ichimoku-System auch eine stark negative Performance erzeugen.

Alle Angaben ohne Gewähr! Stand: 22.06.2022, ca. 10:30 Uhr.


Tipp: Testen Sie jetzt Godmode PLUS! Wir unterstützen Sie in jeder Marktphase: Exklusive und brandaktuelle Tradingsetups und Investmentideen, KnowHow-Artikel, Makroviews und fundamentales Research.

Aktuell können Sie Godmode PLUS sogar zu besonders interessanten Konditionen testen: Abonnieren Sie das 3-Monats-Abo von Godmode PLUS und sparen Sie 66 %*. Mit dem Code „3FOR1“ bekommen Sie 3 Monate Zugriff und zahlen nur 1 Monat. 10,99 Euro für 3 Monate, das entspricht nur ca. 12 Cent/Tag. Jetzt Godmode PLUS testen!

*Der Rabatt bezieht sich auf die erste Abrechnungs-Periode für das dreimonatige Abonnement von Godmode PLUS, gilt einmalig, kann nicht auf bestehende Abonnements angewendet und nicht mit anderen Aktionen kombiniert werden. Der Rabatt wird immer auf den endgültigen Rechnungsbetrag gewährt. Bei einem Upgrade ist dies der Restbetrag nach Verrechnung des jeweiligen Upgrades. Der Gutscheincode ist gültig bis einschließlich 30.09.2022.