• Ethereum ETH/USD - Kürzel: ETH/USD - ISIN:
    Kursstand: 1.944,80000 $ (Bitfinex) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Binance Coin BNB/USD - ISIN:
    Kursstand: 326,01800 $ (CryptoCompare) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Ethereum ETH/USD - Kurs: 1.944,80000 $ (Bitfinex)
  • Binance Coin BNB/USD - Kurs: 326,01800 $ (CryptoCompare)

Nachdem wir gestern den Bitcoin im kurzfristigen Zeitfenster betrachtet haben (BITCOIN - Die Ruhe nach dem Sturm), schauen wir heute auf die Nummer 2 und 3 der nach größten Coins und nehmen hier das Big Picture unter die Lupe. Beide hatten im Zuge des jüngsten Crashs zentrale Unterstützungsniveaus erreicht und anschließend eine Erholung gestartet. Während Ether (ETH) sich nur sehr schleppend erholt und lediglich 10 % oberhalb des Jahrestiefs notiert, verläuft die technische Gegenbewegung bei Binance Coin (BNB) viel dynamischer. BNB liegt aktuell 54 % oberhalb des Jahrestiefs. Blicken wir jetzt auf die wichtigen Handelsmarken in den Wochencharts der Coins.

Ether

Mit dem Preisbereich bei 1.755 hat Ether die Unterstützung der Tiefs aus dem Mai, Juni und Juli 2021 bestätigt. Von dort aus kam es zum Rücklauf an das alte Jahrestief bei 2.160 USD, von wo aus die Notierungen wieder nach unten kippen. Das Minimalziel der Erholung ist also erreicht.

Eine nachhaltige Rückkehr über 2.350 USD würde die kurzfristige Situation leicht verbessern und Luft für eine weitere Erholung in Richtung EMA50 und Abwärtstrendlinie verschaffen. Erst bei einem Ausbruch über die Abwärtstrendlinie würden wieder größere Kaufsignale für einen Anstieg bis ca. 3.600 und später zum Allzeithoch bei 4.865 USD und mehr entstehen.

Zunächst haben aber die Bären das Sagen und könnten weitere Abwärtswellen bis 1.755 oder zum alten Allzeithoch aus 2018 bei 1.420 USD einleiten. Dort liegen potenzielle Kaufzonen. Ein nachhaltiges Abrutschen unter 1.290 USD würde eine Korrekturausdehnung bis 950 - 980 USD ermöglichen.

Binance

BNB hatte mit dem jüngsten Kurseinbruch ebenfalls die Tiefs aus dem Mai und Juni 2021 getestet. Von dort aus geht es wieder schwungvoll nach oben. Am Widerstandsbereich bei 320 - 340 USD kommt die Erholung wieder ins Stocken. Dieser Preisbereich stellt auch die Nackenlinie einer bärischen SKSS als mittel- bis langfristige Topformation dar.

Von hier aus könnten die Kurse wieder purzeln, ein weiterer Test des Supports bei 213 - 226 USD könnte folgen. Unterhalb davon könnte es rutschig werden, bei 148 USD liegt dann eine schwache Unterstützungszone. Die nächste große Unterstützungszone liegt bei 36 - 43 USD.

Prozyklische Kaufsignale würden ab jetzt bei einem nachhaltigen Anstieg über 390 USD entstehen. Dann wären die Bullen wieder klar im Vorteil und steigende Kurse in Richtung 520 oder 694 USD denkbar.

Fazit:

Bislang sind die Erholungen lediglich als technische Gegenbewegungen und Pullbacks an die alten Jahrestiefs zu werten. Von dort aus könnten die Bären prinzipiell wieder übernehmen und den Abwärtstrend in eine neue Runde schicken.

Mit einer Rückkehr über die alten Hochs würden sich die Bullen zunächst etwas Spielraum für weitere Erholungen verschaffen. Größere Kaufsignale würden damit nicht entstehen. Dazu müssten die Abwärtstrendlinien geknackt werden.


Risikohinweis: Bei den Kryptowährungen handelt es sich um hochspekulative und extrem volatile Basiswerte. Der Handel ist also erhöhten Risiken unterworfen, ein strenges Moneymanagement ist zwingend erforderlich.


Nutzerumfrage 2022: Helfen Sie uns, uns zu verbessern Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen.

Mit Ihrer Hilfe möchten wir Guidants noch besser machen. Daher laden wir Sie herzlichst zu unserer Nutzerumfrage ein. Mit Ihrer Teilnahme können Sie dafür sorgen, dass wir noch nutzerfreundlicher, intuitiver und praktischer werden. Ihre Angaben bleiben natürlich anonym. Wir danken Ihnen im Voraus fürs Mitmachen. Als weiteres Goodie verlosen wir unter allen Teilnehmenden insgesamt 25 x ein 3-Monatsabo für einen Premium-Service Ihrer Wahl. Wir freuen uns auf Ihr Feedback! Hier geht's zur Umfrage