• Ethereum ETH/USD - Kürzel: ETH/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 125,30000 $

Am 28. Januar erzeugte Ether mit dem Rückfall auf neue Jahrestiefs und unter die Unterstützungszone bei 110 - 113 USD ein Verkaufssignal und fiel bis zum Unterstützungsbereich bei 98 - 100 USD zurück. Dort kam es zu einer Stabilisierung und mit einem dynamischen Rallyschub am 8. Februar schließlich zu einer Trendwende. Die Rückkehr über den Preisbereich bei 110 - 113 USD neutralisierte das Verkaufssignal und aktivierte einen kleinen Doppelboden als untere Umkehrformation. Im Bereich der Abwärtstrendlinie kommt die Erholung ins Stocken. Wie geht es weiter?

So lange der Coin oberhalb von 110 - 113 USD notiert, haben die Bullen noch Chancen auf eine weitere Erholung. Wird die Abwärtstrendlinie gebrochen und anschließend der Widerstandsbereich bei 130 - 134 USD nachhaltig überwunden, entsteht ein Folgekaufsignal mit Zielen am breiten Widerstandsbereich bei 160 - 167 und darüber hinaus ggf. ca. 200 USD.

Rutscht Ether hingegen wieder per Tages- und Wochenschluss unter 108 USD zurück, könnte es wieder abwärts gehen bis zum Unterstützungsbereich bei 98 - 100 USD. Wird auch dieser signifikant gebrochen, droht ein Kursrutsch zu den 2018er Tiefs bei 80 - 82 USD und darunter mittelfristige Abgaben bis 55 - 58 USD. Dort liegt eine markante Unterstützungszone als übergeordnetes Ziel des intakten, übergeordneten Abwärtstrends.

Fazit:

Die Bären sind zunächst ausgebremst, die Bullen erhalten eine Vorlage. Ob sie diese nutzen werden, ist noch unklar. Der Preisbereich zwischen 110 und 130 USD kann als neutrale Zone betrachtet werden, deren Verlassen die nächste Trendbewegung einleitet. An den Rändern dieser Preiszone könnten antizyklische Positionierungen interessant werden. Insbesondere Longpositionierungen bei 110 - 115 USD könnten gute Chance-Risiko-Verhältnisse bieten, da Absicherungen eng unterhalb von 108/110 USD möglich wären.

Auf der anderen Seite werden bei Kursen unterhalb von 108/110 sofort wieder Bärenszenarien aktiv und damit Shortpositionierungen interessant. Übergeordnet zeigen die Kryptowährungen noch einheitlich bärische Chartbilder und befinden sich auf Sicht eines Jahres in intakten Abwärtstrends.

ETHEREUM-Erster-bullischer-Ansatz-in-2019-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Ethereum ETH/USD Chartanalyse