• EUR/CAD - Kürzel: EUR/CAD - ISIN: EU0009654664
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,55725 $

Nachdem das Devisenpaar EUR/CAD im Rahmen eines kurzfristigen Aufwärtstrends Ende Juli erneut am Widerstand bei 1,59917 CAD gescheitert war, setzte eine Abwärtsbewegung in Form eines Abwärtstrendkanals ein, der bislang Bestand hat. In seinem Verlauf entfernte sich der Wert nicht nur schrittweise von der starken mittelfristigen Widerstandsmarke, sondern setzte zuletzt auch an eine wichtige Aufwärtstrendlinie und den Unterstützungsbereich um 1,53730 CAD zurück. Die Trendlinie konnte allerdings bislang verteidigt werden und der Kurs entlang der Diagonale in Richtung der oberen Begrenzung des Trendkanals steigen.


Drei Musterdepots, 13 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!


Ausbruch aus Trendkanal weiter möglich

Aus einer tendenziell bärischen Korrekturphase könnte sich EUR/CAD jetzt mit einem Ausbruch über die Abwärtstrendlinie und einem anschließenden Anstieg über die Kurshürde bei 1,56476 CAD befreien. Dieses bullische Signal dürfte Zugewinne bis 1,58247 CAD auslösen, ehe es dort zu einer Korrektur kommen kann. Wird die Marke in der Folge ebenfalls durchbrochen, stünde ein Angriff auf die zentrale Kursbarriere bei 1,59917 CAD auf der Agenda. Sollte auch sie überwunden werden, könnte EUR/CAD mittelfristig sogar bis 1,63000 CAD steigen.

Fällt der Wert dagegen unter die Trendlinie, käme es zu einer Korrektur bis 1,54400 und 1,53730 CAD, ehe dort der nächste Anstieg folgen dürfte. Erst wenn letztgenannte Unterstützung nachhaltig gebrochen wird, wäre die kurzfristige Trendwendechance vergeben und der übergeordnete Abwärtstrend dürfte sich zunächst bis 1,50530 CAD ausweiten.

EUR-CAD-Gelingt-die-positive-Überraschung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
EUR/CAD 6m UBS