• EUR/CAD - Kürzel: EUR/CAD - ISIN: EU0009654664
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,44142 $

Mit einer starken Abwertung im Februar löste der Euro die mehrmonatige Seitwärtsbewegung gegenüber dem kanadischen Dollarnach unten hin auf und generierte damit ein mittelfristiges Verkaufssignal. Es folgten Abgaben bis an die Pullbacklinie (dick rot), wo es zu einem bullischen Reversal kam. Die Erholung führt EUR/CAD jetzt zurück an das Ausbruchslevel (Rangeunterkante) bei 1,4440 - 1,4470 CAD.

Ab jetzt wieder abwärts?

Shortpositionierungen könnten hier am Widerstandsbereich bei 1,4440 - 1,4470 CAD attraktiv werden. Innerhalb des übergeordneten Abwärtstrends könnte es nach dem jetzt erfolgten, bärischen Rücklauf an das Ausbruchslevel zu einer weiteren Abwärtswelle zur Pullbacklinie (dick rot) kommen. Unterhalb davon werden weitere Abgaben bis 1,4011 CAD denkbar, das 2017er Tief bei 1,3744 CAD wäre darüber hinaus ein mögliches Langfristziel.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Absicherungen wären oberhalb von 1,4500 CAD per Tagesschlusskurs möglich. Klettert das Währungspaar wieder nachhaltig über 1,4500 CAD, könnte es zu einer Kurserholung bis 1,4600 - 1,4620 und darüber hinaus 1,4710 - 1,4772 CAD kommen.

Auch interessant:

Corona-Krise belastet diesen SDAX-Wert - Shortchance?

EUR-CAD-Hier-könnte-man-auf-fallende-Kurse-setzen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
EUR/CAD