• EUR/CAD - Kürzel: EUR/CAD - ISIN: EU0009654664
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,46672 $

Mit viel Schwung befreite sich der Euro am Freitag gegenüber dem kanadischen Dollar aus der Seitwärtsrange seit Jahresbeginn und sprang bis an die kurzfristige Abwärtstrendlinie und den EMA200 (rot). An dieser gleitenden Durchschnittslinie endeten bisher alle Erholungen im Winter, es handelt sich also um die kurzfristig zentrale Hürde. Innerhalb der Seit September andauernden Seitwärtsrange ist das übergeordnete Chartbild absolut neutral zu werten. ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde weitere Kaufsignale bringen.

Richtungsentscheidung steht an

Hier am Widerstandsbereich aus flach fallender Rangeoberkante und EMA200 könnte sich die Marschrichtung der kommenden Wochen und Monate entscheiden. Kommt es zum nachhaltigen Ausbruch darüber, entstehen weitere Kaufsignale für einen Anstieg bis 1,4772 und 1,4910 bzw. 1,4995 CAD.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Scheitern die Bullen jedoch wie jedes Mal in den vergangenen Monaten am EMA200 und drücken EUR/CAD wieder unter 1,4550 CAD per Tagesschluss, droht ein weiterer Test der Rangeunterkante bei 1,4440 CAD. Dieser Preisbereich wäre der große Trigger für die Bären, dessen Bruch größere Verkaufssignale liefern dürfte.

Auch interessant:

DERMAPHARM - Das könnte jetzt spannend werden!

EUR-CAD-Kurssprung-an-zentrale-Hürde-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
EUR/CAD