• EUR/CHF - Kürzel: EUR/CHF - ISIN: EU0009654078
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12870 Fr

Zürich (GodmodeTrader.de) – EUR/CHF hat sich im europäischen Handel am Donnerstagvormittag zunächst weiter von seinem am 11. Dezember 2018 bei 1,1222 erreichten Zweieinhalbmonatstief erholt. Nach Erreichen eines Hochs bei 1,1302 fiel das Cross jedoch zurück und bewegt sich nun auf Tagessicht seitwärts im Bereich der 1,1290er-Marke.

ANZEIGE

Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hat ihre Geldpolitik unverändert expansiv belassen. Dadurch stabilisiere man die Preisentwicklung und unterstütze die Wirtschaftsaktivität. Der Zins auf Sichteinlagen bei der Nationalbank betrage weiterhin minus 0,75 Prozent, und das Zielband für den Dreimonats-Libor liege unverändert zwischen minus 1,25 Prozent und minus 0,25 Prozent, so die Pressemitteilung der SNB.

Die Nationalbank bleibe bei Bedarf am Devisenmarkt aktiv, wobei sie die gesamte Währungssituation berücksichtige. Insgesamt bleibe der Franken weiterhin hoch bewertet, und die Lage am Devisenmarkt zeige sich nach wie vor fragil, heißt es weiter. „Der Negativzins sowie die Bereitschaft der Nationalbank, bei Bedarf am Devisenmarkt zu intervenieren, sind unverändert notwendig. Sie halten die Attraktivität von Anlagen in Franken tief und reduzieren den Aufwertungsdruck auf die Währung“, so die SNB.

Gegen 11:10 Uhr MEZ notiert EUR/CHF bei 1,1289. Das Cross trifft am Hoch vom 30. November 2018 bei 1,1357 auf den nächsten wichtigen Widerstand. Die nächste markante Unterstützung findet sich am o.g. Zweieinhalbmonatstief vom 11. Dezember 2018 bei 1,1222.

EUR/CHF