• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,88529 £

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Das britische Pfund kann sich zum Euro stabilisieren. EUR/GBP legte am Nachmittag nur noch hauchdünn auf 0,8852 zu. Pfund Sterling hat sich in den vergangenen vier Wochen ein Stück weit erholt. Anfang Monat markierte das Währungspaar noch Niveaus in der Nähe der 0,91er Marke. Ein Durchbruch beim Thema Brexit zeichnet sich weiterhin nicht ab. Die Gespräche des britischen Premierministers Boris Johnson am Montag in Luxemburg brachten keinerlei Fortschritte. Johnson sorgte vielmehr für Aufsehen, weil er an der Pressekonferenz mit dem luxemburgischen Premierminister Xavier Betel nicht mehr teilnahm.

WERBUNG

Gleichwohl ist die Gefahr eines ungeregelten Brexit am 31. Oktober ist vorerst gebannt. Das Unterhaus hat vor seiner Zwangspause ein Gesetz durchgebracht, demzufolge der Premierminister die EU bis zum 19. Oktober um eine Fristverlängerung für den Austritt bitten muss, falls bis dahin kein anderes Abkommen vereinbart ist. „Das Britische Pfund ist weiter deutlich unterbewertet. Dies gilt auf Basis von Zinsdifferenzen gegenüber dem Euro und vor allem dem US-Dollar, aber auch anhand von adjustierten Kaufkraftparitäten oder realer Wechselkursindizes“, kommentierte die Helaba. Allerdings belaste weiter die Brexit-Unsicherheit. „Die akuten Sorgen verringern sich, so dass einige der derzeit hohen spekulativen Positionen gegen das Pfund abgebaut werden“. Die Pfund-Erholung könnte sich laut den Experten durchaus fortsetzen, der Euro-Pfund-Kurs bis auf 0,85 fallen. Für eine nachhaltige Pfund-Stärke erfordere es aber eine wirkliche Lösung des Brexit-Dilemmas.´

Das Cross EUR/GBP sieht sich am Hoch vom 02. September 2019 bei 0,9089 einem Widerstand gegenüber. Die nächste Unterstützung liegt am Tief vom 05. Mai 2019 bei 0,8494.

EUR-GBP-Pfund-mit-Chancen-auf-Erholung-Chartanalyse-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
EUR/GBP