• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,86071 £

Nach dem sehr dynamischen Abwärtstrend im ersten Quartal sehen wir nun eine trendlose Marktphase. Die starke Erholung von Anfang April wird korrigiert, EUR/GBP pendelt sich seitwärts ein. Die Oberkante der Handelsspanne bildet eine kurzfristige Abwärtstrendlinie. Auf der Unterseite wurde Ende letzter Woche das Maitief getestet und bestätigt. In dieser Woche erholt sich das Währungspaar leicht. Das kurzfristige Chartbild ist absolut neutral zu werten.

Neue Impulse abwarten

Auf der Oberseite würde ein Anstieg über die Abwärtstrendlinie bei 0,8638 GBP eine Erholung bis an den Horizontalwiderstand bei 0,8720 - 0,8730 GBP ermöglichen. Erst ein nachhaltiger Ausbruch darüber würde Kaufsignale auslösen. Dann wäre eine größere Erholung zum Widerstandsbereich bei 0,8860 - 0,8880 GBP denkbar.

Rutscht EUR/GBP jedoch per Stunden und Tagesschlusskurs unter 0,8560 USD zurück, könnte es schnell abwärts gehen zum Jahrestief bei 0,8472 GBP. Unterhalb davon wird eine Fortsetzung des übergeordneten Abwärtstrends wahrscheinlich. Ziele wären dann die Tiefs aus 2019 und 2020 bei 0,8276 - 0,8281 GBP.

Fazit: Innerhalb der Seitwärtsrange der letzten Wochen besteht kein akuter Handlungsdruck. Das Verlassen hingegen könnte neue Trendbewegungen bringen. Ein favorisiertes Szenario habe ich auf Grund der kurzfristig neutralen Signallage nicht.

EUR-GBP-Pure-Langeweile-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
EUR/GBP

Auch interessant:

Welchen Einfluss hat der Energieverbrauch des Bitcoin-Netzwerkes auf den Preis des BTC?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!