• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,88760 £

London (Godmode-Trader.de) - Das Pfund Sterling handelt gegenüber dem Euro am Dienstag weiterhin auf leichtem Niveau nahe an der Marke von 0,8900. Premierministerin Theresa May hatte am Montag eine Abstimmung zu einem Zollgesetz im Parlament durchgebracht, was ihrer Vorstellung eines „weichen Brexit“ näher kommt. Allerdings musste May einige Zugeständnisse an die Euroskeptiker machen. Das Pfund kann kaum davon profitieren, „weil es noch ungewiss ist, wie stark der mögliche Widerstand gegen den Brexit-Plan auf der politischen Bühne aussieht“, kommentierte die National-Bank

Die frischen Arbeitsmarktdaten aus Großbritannien verhalfen dem Pfund ebenfalls nicht auf die Beine. Die Arbeitslosenquote betrug in den drei Monaten bis Mai unverändert 4,2 Prozent, wie das Statistikamt ONS mitteilte. Auf diesem niedrigsten Stand seit dem Jahr 1975 verharrt die Quote bereits seit Februar. Die wöchentlichen Löhne und Gehälter stiegen ohne Bonuszahlungen bis Mai um 2,7 Prozent zum Vorjahr. Das sind 0,1 Prozentpunkte weniger als im vorherigen Abschnitt. Die moderaten Lohnsteigerungen sind ein Grund für den sehr vorsichtigen geldpolitischen Kurs der Bank of England.

In den vergangenen Wochen haben sich die Währungshüter der Bank of England vergleichsweise „hawkish“ zu den britischen Konjunkturperspektiven geäußert. Zudem votierte mit Chefvolkswirt Andy Haldane auf der letzten Zinssitzung am 21. Juni ein drittes Mitglied des neunköpfigen Monetary Policy Committee (MPC) für ein unmittelbares Anheben der Bank Rate um 0,25 Prozent. Die Experten der HSBC rechnen aufgrund der wirtschaftlichen Dynamik im zweiten Quartal nun mit einem einmaligen Zinserhöhungsschritt durch die Bank of England auf der nächsten Sitzung am 2. August.

Der nächste Widerstand für das Cross EUR/GBP liegt auf kurze Sicht am Hoch vom 9. Juli 2018 bei 0,8902. Am Tief vom 27. Juni 2018 findet sich das Paar bei 0,8795 der nächsten Unterstützung gegenüber.