• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,88130 £

Frankfurt (Godmode-Trader.de) - Seit Anfang Mai hat das Pfund gegenüber Euro und Dollar Federn gelassen und um rund 4 Prozent nachgegeben. Heute konnte das Pfund konnte seine anfänglichen Verluste im Verlauf etwas eindämmen, ist aber nach wie vor unter Druck. Das Währungspaar EUR/GBP notiert nun bereits über 0,88.

ANZEIGE

Gestern hatte die britische Premierministerin Theresa May einen neuen Vorstoß im Parlament gewagt und einen Vorschlag zur Lösung der Brexit-Blockade vorgestellt. Darüber sollte Anfang Juni abgestimmt werden, doch wie es scheint, kommt es erst gar nicht dazu. Sowohl seitens der Opposition als auch den eigen Reihen erfuhr May heftigen Widerstand, eine Zustimmung ist außerhalb jeglicher Wahrscheinlichkeit.

Die Premierministerin selbst räumte am Mittwoch ein, dass ihre Tage im Amt gezählt seien. Zu gegebener Zeit werde ein anderer Premierminister hier im Parlament stehen, sagte sie im Unterhaus. „Es ist gegenwärtig schlicht kein Ausweg aus der Brexit-Sackgasse zu erkennen,“ kommentierte die Hamburger Commercial Bank. Unter Beobachtern scheine eine ausgemachte Sache zu sein, dass Premierministerin Theresa May spätestens am kommenden Montag nach einer vermutlich schweren Niederlage ihrer Partei bei den Europa-Wahlen zurücktreten werde. So sehen das auch britische Medien.

Als Favorit für die Nachfolge gilt der Brexiteer Boris Johnson. „Mit einer neuen Spitze an der Regierung wäre kein Problem gelöst, da das Parlament in der derzeitigen Zusammensetzung ohne Mehrheit für irgendeinen wie auch immer gearteten Brexit oder Nicht-Brexit ist“, bleibt die Commercial Bank skeptisch. Vor diesem Hintergrund rechnen die Experten mit einer weiteren Schwächung des Pfunds. So ähnlich sieht das auch die ING Bank. „Was als nächstes kommt ist völlig ungewiss, aber am wahrscheinlichsten ist, dass der Markt im Sommer das zunehmende Risiko eines 'No-Deal-Brexit' einpreisen wird", heißt es in einer aktuellen Analyse.

Das Cross sieht sich am Hoch vom 18. Januar 2019 bei 0,8823 dem nächsten wichtigen Widerstand gegenüber. Die nächste Unterstützung liegt am Tief vom 5. Mai 2019 bei 0,8494.

EUR-GBP-Was-als-nächstes-kommt-ist-völlig-ungewiss-Chartanalyse-Bernd-Lammert-GodmodeTrader.de-1
EUR/GBP