• EUR/JPY - Kürzel: EUR/JPY - ISIN: EU0009652627
    Börse: FOREX / Kursstand: 128,633 ¥

Nach einer bullischen Schulter-Kopf-Schulter-Formation im Herbst des vergangenen Jahres zog der Kurs von EUR/JPY ausgehend von der Unterstützung bei 121,16 JPY in einer dynamischen Aufwärtsbewegung bis an das bisherige Verlaufshoch bei 127,07 JPY an. Im Bereich des dort verlaufenden mittelfristigen Widerstands bei 126,82 JPY tendierte der Wert zunächst seitwärts, ehe es im Januar zu einem Pullback an die 125,10 JPY-Marke kam, die von den Bullen als Sprungbrett genutzt wurde:

Denn seit dem Rücksetzer an die Nackenlinie der SKS-Formation zieht EUR/JPY wieder dynamisch nach Norden, überwand dabei die 127,07 JPY-Marke und das Zwischenhoch bei 127,49 JPY und eilt heute bereits in Richtung der nächsthöheren Kursbarriere.

Mittelfristige Kursbarriere im Blick

Der dynamische Anstieg beim Devisenpaar EUR/JPY setzt sich nahtlos fort und könnte mit dem heutigen Anstieg über das Zwischenhoch bei 128,44 JPY den Schwung erhalten, um in den nächsten Tagen die Hürde bei 129,25 JPY zu attackieren. Sollte die Marke ebenfalls überschritten werden, läge das nächste entscheidende Kursziel bei 131,00 JPY. An dieser Stelle dürfte es allerdings eine mehrwöchige Konsolidierung geben, ehe ein Anstieg über den starken Widerstand ggf. zu Zugewinnen bis 134,00 JPY führen kann.

Setzt der Wert dagegen unter 128,00 JPY zurück, wäre der laufende kurzfristige Ausbruchsversuch unterbunden und erst nach einer Korrektur bis 127,49 JPY wieder mit einer Kaufwelle zu rechnen. Abgaben unter die Unterstützung hätten dagegen bereits deutlichere Verluste bis 126,82 und 126,20 JPY zur Folge. Darunter wäre der Aufwärtstrend seit Mitte Januar unterbrochen und ein Abverkauf bis 125,10 JPY die Folge.

EUR-JPY-Währungspaar-eilt-von-Hoch-zu-Hoch-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
EUR/JPY Tageschart

Weitere aktuelle Chartanalysen:

EUR/USD-Tagesausblick: Geht die Rally heute weiter?

PLATIN - Wird die letzte Rallyphase eingeläutet?

VARTA - Können bullische Anleger die Aktie noch retten?