• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16512 $

Wiesbaden (GodmodeTrader.de) – EUR/USD legt im europäischen Handel am Dienstagvormittag im Umfeld eines nach schwachen Daten aus der US-Industrie vom Montag auf breiter Basis zurückfallenden US-Dollars kräftig bis bislang 1,1658 im Hoch zu – ein knappes Dreiwochenhoch.

Der Auftragsbestand der deutschen Industrie ist im August auf ein neues Rekordhoch gestiegen. Der Bestand unerledigter Aufträge nahm auf Monatssicht um 1,7 Prozent zu, nachdem schon im Juni und Juli Höchststände erreicht worden waren. Seit Beginn der Corona-Krise ist der Auftragsbestand in der deutschen Industrie um 21,7 Prozent gestiegen. Die Unternehmen benötigten rechnerisch 7,3 Monate, um die Bestellungen abzuarbeiten, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Grund sind Lieferschwierigkeiten bei wichtigen Vorprodukten wie Halbleitern und Störungen im Logistiksystem.

Gegen 10:35 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1652. Oberhalb des Tiefs vom 20. August 2021 bei 1,1663 befindet sich der nächste wichtige Widerstand am Hoch vom 22. September 2021 bei 1,1755. Die nächste markante Unterstützung liegt am 14-Monatstief vom 12. Oktober 2021 bei 1,1521.

EUR/USD