• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16230 $

Wiesbaden (GodmodeTrader.de) – EUR/USD hat im weiteren Handelsverlauf am Donnerstagvormittag die anfänglichen Gewinne bis 1,1659 im Hoch nicht halten können und fiel bislang bis 1,1613 im Tief zurück.

Die Auftragseingänge in der deutschen Industrie sind im Juli aufgrund einer schwächeren Nachfrage aus dem Ausland im Juli um 0,9 Prozent im Monatsvergleich gesunken. Analysten hatten im Konsens hingegen mit einem Anstieg um 1,8 Prozent gerechnet, nach einem Rückgang um 4,0 Prozent im Juni. Der Umsatz im verarbeitenden Gewerbe Deutschlands ging im Juli um 1,8 Prozent gegenüber dem Vormonat zurück, nach minus 1,0 Prozent im Juni.

Gegen 11:35 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1627. Die nächste wichtige Unterstützung findet sich am Tief vom 23. August 2018 bei 1,1528. Das am 15. August 2018 erreichte 13-Monatstief liegt bei 1,1300. Das Währungspaar trifft am Hoch vom 28. August 2018 bei 1,1733 auf den nächsten markanten Widerstand.

EUR-USD-Auftragslage-in-Deutschland-verschlechtert-sich-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD