• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,11830 $

Luxemburg (GodmodeTrader.de) – EUR/USD fällt im europäischen Handel zur Wochenmitte bislang bis 1,1193 zurück – ein knappes Wochentief. Unterstützung bekommt der Greenback dabei von Kommentaren hochrangiger Vertreter der Federal Reserve Bank (Fed), die die Wahrscheinlichkeit von Zinssenkungen klein redeten.

ANZEIGE

Zudem leidet der Euro unter enttäuschenden Wachstumsdaten aus der Eurozone. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im ersten Quartal laut erster Veröffentlichung lediglich um 0,3 Prozent gegenüber dem Vorquartal gewachsen. Analysten hatten im Konsens mit einem BIP-Anstieg um 0,4 Prozent gerechnet wie im Vorquartal.

Der US-Wirtschaftsdatenkalender am Mittwochnachmittag ist prall gefüllt. Highlight sind die Einzelhandelsumsätze im April um 14:30 Uhr MESZ.

Gegen 14:10 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1227. Die nächsten Unterstützungen finden sich an den Tiefs vom 7. Mai 2019 bei 1,1165 und 3. Mai 2019 bei 1,1134. Darunter liegt am knappen Zweijahrestief vom 26. April 2019 bei 1,1110 die nächste markante Haltemarke. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft das Währungspaar am Hoch vom 1. Mai 2019 bei 1,1265.

EUR-USD-EU-BIP-enttäuscht-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD