• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,09444 $

London (GodmodeTrader.de) – EUR/USD weitet zur Wochenmitte seine Verluste nach Erreichen eines Zehntageshochs am 27. März 2020 bei 1,1147 im Umfeld von Gewinnen des US-Dollars auf breiter Basis aus und notierte bislang bei 1,0917 im Tief.

Der Einkaufsmanagerindex für das Verarbeitende Gewerbe in der Eurozone ist im März auf 44,5 Punkte gefallen (revidiert von 44,8 Zählern). Im Februar hatte der Index bei 49,2 Punkten ein Jahreshoch erreicht. Der aktuelle Wert ist der niedrigste seit Juli 2012. Die Arbeitslosenquote im Euroraum ging im Februar auf 7,3 Prozent zurück. Erwartet worden war im Konsens eine unveränderte Quote von 7,4 Prozent.

Gegen 13:05 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,0941. Die nächste Unterstützung findet sich am Tief vom 26. März 2020 bei 1,0874. Der nächste markante Widerstand liegt am o.g. Hoch vom 27. März 2020 bei 1,1147.

EUR-USD-EU-Einkaufsmanagerindex-auf-niedrigstem-Stand-seit-Juli-2012-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD