• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,18769 $

Luxemburg (GodmodeTrader.de) – EUR/USD setzt zur Wochenmitte seinen Anstieg nach Erreichen eines Vierwochentiefs am 9. September 2020 bei 1,1751 fort und notierte heute bislang bei 1,1883 im Hoch.

Im Fokus liegt der am Mittwochabend anstehende Zinsentscheid der Federal Reserve Bank (Fed). Ökonomen rechnen im Konsens mit keiner Änderung des Leitzinsniveaus von 0,00 bis 0,25 Prozent und dem Volumen der Anleihenkäufe. US-Notenbankchef Jerome Powell dürfte jedoch den bereits angekündigten Strategiewechsel hin zu einem durchschnittlichen Inflationsziel von zwei Prozent näher erläutern.

Der Überschuss in der Handelsbilanz der Eurozone ist im Juli saisonbereinigt auf 20,3 Milliarden Euro gestiegen. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs auf 17,3 Milliarden Euro gerechnet, nach 17,1 Milliarden Euro im Juni.

Gegen 11:55 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1879. Der nächste markante Widerstand liegt am Zweijahreshoch vom 1. September 2020 bei 1,2011. Unterhalb des o.g. Vierwochentiefs vom 9. September 2020 bei 1,1751 trifft das Währungspaar am Tief vom 3. August 2020 bei 1,1694 auf die nächste wichtige Unterstützung.

EUR-USD-EU-Handelsbilanzüberschuss-legt-zu-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD