• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,09578 $

Luxemburg (GodmodeTrader.de) – EUR/USD setzt im europäischen Handel am Mittwoch seinen Anstieg der vergangenen beiden Handelstage fort, hat mit bislang 1,0960 im Hoch den Sprung über das gestern bei 1,0976 erreichte Zweiwochenhoch noch nicht geschafft.

Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im April laut endgültiger Veröffentlichung nur noch um 0,3 Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Vorläufig war ein Wert von 0,4 Prozent gemeldet worden, nach 0,7 Prozent im März. Die Inflationsrate entfernt sich damit im Zuge der Covid-19-Eindämmungsmaßnahmen immer weiter von dem von der Europäischen Zentralbank (EZB) anvisierten Inflationsziel von zwei Prozent.

Der Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone ist im März saisonbereinigt auf 27,4 Milliarden Euro gesunken. Im Februar hatte das Plus auf dieser Basis bei 40,2 Milliarden Euro gelegen.

Gegen 13:05 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,0958. Der nächste markante Widerstand liegt am Hoch vom 1. Mai 2020 bei 1,1019. Unterhalb des Tiefs vom 7. Mai 2020 bei 1,0765 findet sich die nächste markante Unterstützung am Vierwochentief vom 24. April 2020 bei 1,0725.

EUR-USD-EU-Inflationsrate-sinkt-weiter-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD