• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13440 $

Luxemburg (GodmodeTrader.de) - EUR/USD erholt sich zum Wochenschluss weiter von seinem am Montag bei 1,1214 erreichten 16-Monatstief und wurde bislang bei 1,1368 im Hoch gehandelt.

Die Verbraucherpreise in der Eurozone sind im Oktober wie von Analysten im Konsens erwartet um 2,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, nach plus 2,1 Prozent im September.

EZB-Präsident Mario Draghi hat am Morgen erklärt, dass er nicht mit einem abrupten Ende des Aufschwungs im Euroraum rechnet. Das Wirtschaftswachstum sollte sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen, hieß es. Zum bekräftigte Draghi die Absicht der EZB, das Anleihenkaufprogramm zum Jahresende auslaufen zu lassen.

Gegen 14:05 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,1341. Unterhalb des frischen 16-Monatstiefs vom 12. November 2018 bei 1,1214 liegt die nächste wichtige Unterstützung am Tief vom 30. Mai 2017 bei 1,1108. Das Währungspaar trifft am Hoch vom 7. November 2018 bei 1,1500 auf den nächsten markanten Widerstand.

EUR-USD-EU-Verbraucherpreise-gestiegen-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD