• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,15610 $

London (GodmodeTrader.de) – EUR/USD fällt im europäischen Handel am Donnerstag von seinem gestern bei 1,1623 erreichten Zweiwochenhoch zurück und wurde bislang zutiefst bei 1,1556 gehandelt. Aus geht die Bewegung vom US-Dollar, der angesichts der heute in Kraft tretenden neuen Runde von US-Strafzöllen auf chinesische Importware im Wert von 16 Milliarden US-Dollar und der Aussicht auf weiter steigende US-Leitzinsen gefragt ist.

Der am Vormittag gemeldete kombinierte Einkaufsmanagerindex (verarbeitendes Gewerbe und Dienstleister) für die Eurozone ist im August vorläufigen Daten zufolge wie von Analysten im Konsens erwartet leicht auf 54,4 Punkte gestiegen. Im Juli hatte der Index bei 54,3 Zählern notiert. Der Indikator signalisiert mit einem Wert oberhalb von 50 Punkten weiterhin ein wirtschaftliches Wachstum. Während die Stimmung im Dienstleistungssektor steigt, fiel der Wert für das verarbeitende Gewerbe überraschend zurück.

Gegen 11:55 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1559. Oberhalb des Hochs vom 8. August 2018 bei 1,1628 trifft das Währungspaar am Hoch vom 9. Juli 2018 bei 1,1791 auf den nächsten wichtigen Widerstand. Die nächste markante Unterstützung findet sich am 13-Monatstief vom 15. August 2018 bei 1,1300.

EUR-USD-EU-Wirtschaft-weiter-auf-Wachstumskurs-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD