• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12640 $

Wiesbaden (GodmodeTrader.de) – EUR/USD fällt zum Wochenschluss im Verbund mit dem auf breiterer Basis festeren US-Dollar von seinem am Donnerstag bei 1,1309 erreichten Siebenwochenhoch zurück und notierte bislang bei 1,1250 im Tief.

ANZEIGE

Die am Freitagmorgen aus Deutschland gemeldeten Daten sind enttäuschend ausgefallen. Die Erzeugung im produzierenden Gewerbe sank im April um 1,9 Prozent im Monatsvergleich. Analysten hatten im Konsens lediglich mit einem Rückgang um 0,4 Prozent gerechnet, nach einem Anstieg um 0,5 Prozent im März.

Nachdem der gestern veröffentlichte ADP-Report schwach ausgefallen ist, erwartet der Markt nun mit Spannung den heute Nachmittag anstehenden US-Arbeitsmarktbericht für Mai bezüglich weiterer Hinweise auf die Verfassung der US-Wirtschaft und der damit einhergehenden Aussicht auf Zinssenkungen.

Gegen 12:40 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1264. Oberhalb des o.g. Siebenwochenhochs vom 6. Juni 2019 bei 1,1309 findet sich der nächste wichtige Widerstand am Hoch vom 12. April 2019 bei 1,1325. Die nächste kurzfristige Unterstützung liegt am gestrigen Tief bei 1,1200. Die nächste zentrale Unterstützung stallt das Zweijahrestief vom 23. Mai 2019 bei 1,1107 dar. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-fällt-vom-Siebenwochenhoch-zurück-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD