• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,15970 $

London (GodmodeTrader.de) – EUR/USD ist zum Wochenschluss im Vorfeld des mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktberichts für Juli auf ein Fünfwochentief bei 1,1560 gefallen.

Analysten erwarten im Konsens, dass in den USA im vergangenen Monat 193.000 neue Jobs geschaffen wurden, nach 213.000 im Juni. Zudem soll die Arbeitslosenquote nach dem Anstieg im Juni auf 4,0 Prozent auf 3,9 Prozent zurückfallen. „Ein starker US-Arbeitsmarktbericht dürfte eine direkte Reaktion der Märkte zur Folge haben, wobei die Zinsen steigen und der Dollar zulegen dürfte“, zitiert das Finanzportal „Investing.com“ Masahiro Ichikawa, Stratege bei Sumitomo Mitsui Asset Management.

Der am Freitagvormittag gemeldete kombinierte Einkaufsmanagerindex für die Eurozone (verarbeitendes Gewerbe und Dienstleistungssektor) ist im Juli laut endgültiger Veröffentlichung von 54,9 Punkten auf 54,3 Zähler zurückgegangen.

Gegen 13:10 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1579. Das Währungspaar trifft am Zehnmonatstief vom 29. Mai/21. Juni 2018 bei 1,1508 auf die nächste markante Unterstützung. Der nächste wichtige Widerstand liegt am Hoch vom 9. Juli 2018 bei 1,1791.

EUR-USD-fällt-vor-US-Jobreport-auf-Fünfwochentief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD