• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13450 $

Washington (GodmodeTrader.de) – EUR/USD fällt zum Wochenschluss im Verbund mit den Gewinnen des US-Dollars auf breiter Basis nach dem Zinsentscheid der Federal Reserve Bank (Fed) vom Donnerstagabend zurück und wurde bislang zutiefst bei 1,1327 gehandelt.

Die Fed hat zwar ihren Leitzins wie von Analysten im Konsens erwartet unverändert in einer Spanne zwischen 2,00 und 2,25 Prozent belassen, gleichzeitig aber ihre Ausrichtung auf weiterhin steigende Zinsen bekräftigt. Die Konjunktureinschätzung im Begleitstatement zum Zinsentscheid fiel erneut sehr positiv aus. Die Konjunktur wurde als stark charakterisiert. Zudem wurde festgestellt, dass das Inflationsziel erreicht sei.

Darüber hinaus stellten die Währungshüter weitere Zinsanhebungen in Aussicht. Allgemein wird erwartet, dass der nächste Zinsschritt um 25 Basispunkte im Dezember erfolgen wird. Weitere Zinserhöhungen sollen 2019 folgen. In diesem Jahr hat die Fed die US-Leitzinsen bislang dreimal angehoben.

Gegen 11:50 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,1345. Die nächste markante Unterstützung findet sich am 2018er-Tief vom 15. August/31. Oktober 2018 bei 1,1300. Das Währungspaar trifft an den Hochs vom 7. November 2018 bei 1,1500 und 16. Oktober 2018 bei 1,1621 auf die nächsten wichtigen Widerstände.

EUR-USD-Fed-lässt-Leitzins-unverändert-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD