• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12170 $

Washington (GodmodeTrader.de) – EUR/USD macht zu Wochenbeginn einen Teil der kräftigen Freitagsverluste nach soliden US-Einzelhandelsumsätzen bis zutiefst 1,1201 wieder wett. Im Hoch wurde das Währungspaar bislang bei 1,1224 gehandelt.

Im Fokus liegt das dieswöchige Notenbanktreffen der Federal Reserve Bank (Fed). Zwar rechnen Analysten im Konsens nicht damit, dass die Fed bereits bei diesem Treffen ihre Leitzinsen senkt, jedoch wird vielfach davon ausgegangenen, dass die Währungshüter das Treffen dazu nutzen könnten, den Schwenk hin zu einer expansiveren Geldpolitik noch in diesem Jahr vorzubereiten. Laut Fed-Watch-Tool der CME sind bis Jahresende zwei bis drei Zinssenkungen um jeweils 25 Basispunkte am wahrscheinlichsten.

Gegen 10:40 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1215. Die nächste markante Unterstützung liegt am Zweijahrestief vom 23. Mai 2019 bei 1,1107. Der nächste wichtige Widerstand findet sich am Zweieinhalbmonatshoch vom 7. Juni 2019 bei 1,1348. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-Fester-Wochenauftakt-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD