• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,14552 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - EUR/USD setzt zu Beginn der neuen Handelswoche seinen Anstieg der vergangenen drei Wochen weiter fort und hat mit bislang 1,1467 im Hoch Kurs auf sein am 9. März erreichtes 2020er-Hoch genommen.

Bei dem am Freitag gestarteten EU-Gipfeltreffen haben sich die europäischen Staats- und Regierungschefs noch nicht über den geplanten Corona-Wiederaufbaufonds einigen können. Uneinigkeit besteht vor allem über die Höhe der nicht zurückzahlbaren Zuschüsse. Die Verhandlungen sollen am Nachmittag fortgesetzt werden.

Der Überschuss in der Leistungsbilanz der Eurozone ist im Mai überraschend gesunken. Wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Montagvormittag mitteilte, lag der Überschuss bei 8,0 Milliarden Euro. Analysten hatten im Konsens mit einem Überschuss von 15,2 Milliarden Euro gerechnet, nach einem Aktivsaldo von 14,0 Milliarden Euro im April.

Gegen 10:25 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1454. Der nächste markante Widerstand liegt am o.g. 2020er-Hoch vom 9. März 2020 bei 1,1495. Das Währungspaar trifft am Tief vom 19./22. Juni 2020 bei 1,1166 auf eine zentrale Unterstützung.

EUR-USD-Frisches-Viermonatshoch-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD