• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,08923 $

München (GodmodeTrader.de) – EUR/USD ist im Umfeld von Gewinnen des US-Dollars auf breiter Basis schwächer in die neue Handelswoche gestartet. Im Tief notierte das Währungspaar bislang bei 1,0869.

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich von ihrem im Zuge der Corona-Krise erreichten Rekordtief wieder erholt. Wie das Ifo-Institut am Montagvormittag mitteilte, legte der Ifo-Geschäftsklimaindex im Mai auf 79,5 Punkte zu. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs auf 78,3 Zähler gerechnet. Das im April erreichte Allzeittief liegt bei 74,2 Punkten. Die ersten Lockerungen der Corona-Beschränkungen sorgten für einen Hoffnungsschimmer, kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Die deutsche Wirtschaft ist im ersten Quartal laut zweiter Veröffentlichung wie erwartet und wie bereits gemeldet um 2,2 Prozent im Quartalsvergleich gesunken, nach einem unveränderten Wert im vierten Quartal 2019.

Gegen 11:15 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,0893. Unterhalb des Tiefs vom 7. Mai 2020 bei 1,0765 findet sich die nächste markante Unterstützung am Vierwochentief vom 24. April 2020 bei 1,0725. Der nächste markante Widerstand liegt am Hoch vom 1. Mai 2020 bei 1,1019.

EUR-USD-Ifo-Index-erholt-sich-von-Rekordtief-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD