• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12167 $

München (GodmodeTrader.de) - EUR/USD konsolidiert zu Wochenbeginn im Bereich der 1,1220er-Marke die Freitagsverluste infolge der zurückgefahrenen aggressiven US-Zinssenkungserwartungen. Diese waren letzte Woche von taubenhaften Kommentaren des Präsidenten der New Yorker Fed John Williams befeuert worden. Später ruderte die New Yorker Fed jedoch zurück und auch das Wall Street Journal berichtete, dass die Fed die Zinsen Ende des Monats voraussichtlich um 25 Basispunkte senken wird.

WERBUNG

Das Konsumklima der Uni Michigan hat sich im Juli vorläufigen Daten zufolge verbessert. Wie bereits am Freitagnachmittag gemeldet wurde, stieg das Michigan Sentiment von 98,2 Punkten im Juni auf aktuell 98,4 Zähler. Analysten hatten im Konsens mit einem Zuwachs auf 98,6 Zähler gerechnet.

Gegen 11:00 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1217. Unterhalb des Dreiwochentiefs vom 9. Juli 2019 bei 1,1192 findet sich die nächste markante Unterstützung am Tief vom 18. Juni 2019 bei 1,1180. Der nächste Widerstand liegt am Hoch vom 11. Juli 2019 bei 1,1286. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-Im-Seitwärtsschritt-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD