EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,1944 USD

Aktueller Stundenchart (log) seit 16.09.2005 (1 Kerze = 1 Stunde)

Kurz-Kommentierung: Im kurzfristigen Rahmen hatten wir für EUR/USD eine weitere Aufwärtswelle bis 1,2253 USD und ggf. 1,2346 USD erwartet, sofern das Währungspaar bei 1,2014 - 1,2026 USD oder im Extremfall bei 1,1978 USD wieder nach oben dreht. Die Abwärtsbewegung ging aber deutlich tiefer, weshalb nun von einem erneuten Test der Unterstützungszone bei 1,1893 - 1,1933 Euro ausgegangen werden muss, bevor die Aufwärtswelle starten kann. Ein Anstieg bis 1,2253 USD und ggf. 1,2346 USD ist nun unwahrscheinlich, der Widerstandsbereich bei 1,2100 - 1,2160 Euro sollte nun das Ziel sein. Aktiviert wird die Aufwärtswelle beim Überschreiten der Widerstandszone bei 1,2014 - 1,2026 USD.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


12.10.2005 - 15:23

EUR/USD - Warten auf den Durchbruch

EUR/USD - Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2005 USD

Aktueller Wochenchart (log) seit 30.05.2003 (1 Kerze = 1 Woche)

Diagnose: EUR/USD markierte nach dreijähriger Aufwärtsbewegung Ende Dezember 2004 bei 1,3666 USD ein Mehrjahreshoch und korrigiert seit dem. Im Juli diesen Jahres erreichte das Währungspaar den horizontalen Unterstützungsbereich des Hochs vom Mai 2003 bei 1,1933 USD und korrigierte die Abwärtsbewegung bis an den Widerstandsbereich aus Horizontalwiderstand und exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,2460 - 1,2510 USD. Aktuell erreicht EUR/USD wieder den Unterstützungsbereich bei 1,1933 USD. Nun lässt sich im Chart eine bärische Schulter-Kopf-Schulter (SKS) Umkehrformation erkennen, deren rechte Schulter mit dem Septemberhoch vollendet wurde. Das mittelfristige Chartbild ist aktuell neutral und wechselt unterhalb der exp. GDL 200 (EMA200) bei 1,1689 USD auf bärisch.

Prognose: Die bärische SKS Umkehrformation wird mit dem Unterschreiten der Nackenlinie bei 1,1893 Euro auf Wochenschlussbasis aktiviert. Das rechnerische Kursziel läge bei 1,0300 USD und damit nur knapp unterhalb des 61,8% Fibonacci Retracements der großen Aufwärtsbewegung seit Anfang 2002 bei 1,0513 Euro. Im Bereich 1,1444 USD verläuft noch eine Pullbacklinie, wo eine Zwischenerholung möglich ist. Alternativ prallt EUR/USD erneut am Unterstützungsbereich der Nackenlinie und der Horizontalunterstützung bei 1,1893 - 1,1933 Euro nach oben ab und korrigiert nochmals bis 1,2346 oder sogar an die Widerstandszone aus Horizontalwiderstand und exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,2430 - 1,2460 USD. Auf bullisch wechselt das übergeordnete Chartbild erst wieder oberhalb von 1,2920 - 1,2980 USD.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


11.10.2005 - 17:43

EUR/USD - Korrekturziel erreicht!
EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2128 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 06.06.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose: EUR/USD erreichte nach dem Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends Mitte September letzte Woche das zentrale Unterstützungsniveau des Jahrestiefs, der Nackenlinie einer potenziellen bärischen SKS Umkehrformation sowie einer Horizontalunterstützung bei 1,1869 - 1,933 USD. In der Nacht zum 06.10.2005 aktivierte das Währungspaar mit dem Überwinden der horizontalen Widerstandszone und des kurzfristigen Abwärtstrends bei 1,2014 - 1,2026 USD den BUY Trigger zu einer ausgiebigen Korrektur. Bereits am 06.10.2005 wurde dann auch das das erste Ziel der exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,2194 USD erreicht. Die dort gestartete Zwischenkorrektur des Aufwärtsimpulses brachte das Währungspaar jetzt an die Horizontalunterstützungszone bei 1,2100 - 1,2110 USD, wo EUR/USD erstmal nach oben abprallt.

Prognose: Prinzipiell sollte im Rahmen der Korrektur des Aufwärtsimpulses einr weitere Abwärtswelle in den Bereich des Unterstützungsbereich bei 1,2014 - 1,2026 USD folgen. Anschließend sollte es zu einer weiteren Aufwärtswelle bis in den Zielbereich bei 1,2253 USD und ggf. bis 1,2346 USD kommen. Alternativ läuft EUR/USD jetzt direkt nochmal den Widerstandsbereich der exp. GDL 50 (EMA50) und des Vorwochenhochs bei 1,2179 - 1,2204 USD an, bevor die Korrektur in Richtung 1,2014 - 1,2026 USD beginnt. Von bärisch auf neutral wechselt das kurzfristige Chartbild erst wieder oberhalb von 1,2326 - 1,2346 USD, auf bullisch oberhalb von 1,2397 - 1,2460 USD. Ansonsten sollte EUR/USD nach oben beschriebener Aufwärtskorrektur wieder nach unten drehen und das Jahrestief erneut ansteuern.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


30.09.2005 - 18:21

EUR/USD nähert sich Korrekturziel

EUR/USD - Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2022 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 08.07.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: EUR/USD erreicht heute morgen im Rahmen der erwarteten Korrektur die Zielzone des Horizontalunterstützungsbereich und des 61,8% Fibonacci Retracement der jüngsten Aufwärtsbewegung bei 1,2014 - 1,2026 USD. Hier ergibt sich ein günstiges Chance-/Risiko Verhältnis für antizyklische Longpositionen, da zumindest eine Gegenbewegung zu erwarten ist. Darüber hinaus besteht die Option der beschriebenen zweiten Aufwärtswelle. Eine kurzfristige Übertreibung bis 1,1978 USD ist alternativ möglich, momentan aber nicht wahrscheinlich.

Wiederholung: Anschließend sollte es zu einer weiteren Aufwärtswelle bis in den Zielbereich bei 1,2253 USD und ggf. bis 1,2346 USD kommen. Alternativ läuft EUR/USD jetzt direkt nochmal den Widerstandsbereich der exp. GDL 50 (EMA50) und des Vorwochenhochs bei 1,2179 - 1,2204 USD an, bevor die Korrektur in Richtung 1,2014 - 1,2026 USD beginnt. Von bärisch auf neutral wechselt das kurzfristige Chartbild erst wieder oberhalb von 1,2326 - 1,2346 USD, auf bullisch oberhalb von 1,2397 - 1,2460 USD. Ansonsten sollte EUR/USD nach oben beschriebener Aufwärtskorrektur wieder nach unten drehen und das Jahrestief erneut ansteuern.

Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken


10.10.2005 - 11:39

EUR/USD - Nach Korrektur neues Hoch

EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2058 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 21.06.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: EUR/USD setzt heute die Erholung in Richtung des Horizontalwiderstandsbereich bei 1,2100 - 1,2110 USD wie erwartet fort. Innerhalb dieses Widerstandsbereich liegt nun auch der kurzfristige Abwärtstrend seit dem Septemberhoch. Geht es darüber, neutralisiert sich das bärische Chartbild kurzfristig. Eine Ausdehnung der Korrektur bis zunächst 1,2160 und 1,2211 USD wäre dann wahrscheinlich. Prallt das Währungspaar hingegen an der Widerstandszone bei 1,2100 - 1,2110 USD nach unten ab und fällt auf Tagesschlussbasis unter den Unterstützungsbereich bei 1,2014 - 1,2026 USD, sollte es gleich noch eine Etage tiefer gehen.

Wiederholung: Jedenfalls sollte die Widerstandszone bei 1,2253 - 1,2263 USD nicht überschritten werden, um das kurzfristig bärische Chartbild nicht zu gefährden. Geht es darüber, wechselt das Chartbild auf neutral. Bullisch wird es erst wieder über Widerstandszone aus Horizontal- und Fibonacciwiderstand bei 1,2346 - 1,2356 USD. Nach der Korrektur sollte die finale Abwärtswelle zum Unterstützungsbereich des Jahrestiefs bei 1,1867 – 1,1933 USD folgen, wo eine ausgiebigere Korrektur folgen sollte.


Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken






23.09.2005 - 17:44
EUR/USD fährt die Bärenroute

EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2070 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 10.06.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Diagnose/Prognose: EUR/USD brach Anfang September über die Widerstandszone bei 1,2460 USD aus, konnte das hohe Niveau jedoch nicht halten und fiel wieder deutlich zurück. Am 15.09.2005 brach das Währungspaar schließlich den Aufwärtstrend seit Juli 2005, welcher nun auf Grund der vorangegangenen Abwärtsbewegung vom Jahreshoch den Charakter einer aufgelösten bärischen Flaage besitzt.
Damit wurde Abwärtspotenzial zum Unterstützungsbereich des Jahrestiefs bei 1,1867 – 1,1933 USD generiert. Im gestrigen Tageshoch wurde die Widerstandszone aus Horizontalwiderstand und exp. GDL 50 (EMA50) bei 1,2253 - 1,2280 USD bestätigt. Im Bereich 1,2014 - 1,2026 USD befindet sich noch ein horizontaler Unterstützungsbereich, wo gegebenenfalls eine Gegenbewegung initiiert werden könnte. Ansonsten sollte es nun direkt zum Jahrestief gehen. Vor bärisch auf neutral wechselt das kurzfristige Chartbild oberhalb von 1,2253 - 1,2280 USD, auf bullisch erst wieder über Widerstandszone aus Horizontal- und Fibonacciwiderstand bei 1,2325 - 1,2346 USD.


Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken






20.09.2005 - 18:37
EUR/USD - Erholung im Gange

EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2174 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 28.06.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: EUR/USD setzt die Erholung heute fort, befindet sich aber noch im kurzfristigen Abwärtstrend. Erst das Überschreiten des Kreuzwiderstand aus Abwärtstrend und Horizontalwiderstand bei 1,2228 - 1,2253 USD verlängert die Korrektur bis an den gebrochenen Aufwärtstrend und den Horizontal- und Fibonacciwiderstand bei 1,2346 USD. Erst darüber wird das bärische Szenario neutralisiert.

Wiederholung: Bricht EUR/USD den Aufwärtstrend seit Juli bei 1,2265 USD, sollte der Preisbereich des Jahrestiefs bei 1,1867 – 1,1933 USD angesteuert werden. Erst darunter wäre die bärische SKS Trendwendeformation vollendet und ein mittelfristiges Verkaufsignal generiert.


Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken






25.08.2005 - 17:04
EUR/USD - Chartbild verbessert

EUR/USD – Euro gegenüber US-Dollar

Kurs: 1,2284 USD

Aktueller Tageschart (log) seit 11.04.2005 (1 Kerze = 1 Tag)

Kurz-Kommentierung: Das kurzfristige Chartbild bei EUR/USD hat sich mit dem Überwinden der Kreuzwiderstand aus exp. GDL 50 (EMA50) und Horizontalwiderstand bei 1,2253 USD wieder deutlich aufgehellt. Die nächsten Ziele nach oben sind 1,2347 USD und anschließend die zentrale Widerstandszone bei 1,2460 USD. Erst darüber wird weiters Aufwärtspotenzial bis 1,2643 USD und 1,2979 USD generiert. Ein Rückfall unter die Unterstützungszone bei 1,2253 USD auf Tagesschlussbasis neutralisiert das kurzfristig bullische Szenario wieder. Unterhalb der Kreuzunterstützung aus potenziellem Aufwärtstrend seit Juli und Nackenlinie der getriggerten inversen SKSS Bodenformation bei 1,2170 USD drohen weitere Abgaben bis 1,1867 - 1,1933 USD.


Chart erstellt mit TeleTrader Professional - Bitte hier klicken

[Link "Klicken Sie bitte hier, um die umfassende Vorgänger-Trendcheckserie einzusehen." auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]