• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12280 $

Washington (GodmodeTrader.de) – EUR/USD erholt sich im europäischen Handel am Mittwochvormittag im Vorfeld der anstehenden Rede von US-Notenbankpräsident Jerome Powell von seinem gestrigen Dreiwochentief bei 1,1192 und notierte bislang bei 1,1229 im Hoch.

WERBUNG

Zentral für die Geschicke des US-Dollars sind die weiteren US-Zinsaussichten. Nachdem am Markt für die Juli-Sitzung der Federal Reserve Bank (Fed) mit einer Zinssenkung um 50 Basispunkte gerechnet worden ist, haben sich die diesbezüglichen Erwartungen nach den jüngsten US-Daten, darunter insbesondere der starke US-Arbeitsmarktbericht für Juni am vergangenen Freitag, eingetrübt. Die US-Wirtschaft erscheint Marktteilnehmern trotz Handelskrieg und globaler wirtschaftlicher Unsicherheiten weiterhin zu stark, um eine solch große Zinssenkung zu rechtfertigen.

Powell spricht heute vor dem Ausschuss des US-Repräsentantenhauses, morgen folgt die Anhörung vor dem Bankenausschuss des US-Senats. Zudem wird heute Abend das Sitzungsprotokoll der Juni-Sitzung der Fed veröffentlicht.

Gegen 11:40 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1228. Unterhalb des Dreiwochentiefs vom 9. Juli 2019 bei 1,1192 findet sich die nächste markante Unterstützung am Tief vom 18. Juni 2019 bei 1,1180. Der nächste kurzfristige Widerstand liegt am Hoch vom 8. Juli 2019 bei 1,1234. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-Powell-Rede-im-Fokus-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD