• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,09524 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) – EUR/USD konsolidiert zu Beginn der neuen Handelswoche die Verluste, die dem Währungspaar am vergangenen Freitag bei 1,0940 ein Viermonatstief beschert hatten. Im Hoch erreichten die Notierungen bislang 1,0957.

Die Konjunkturstimmung der Investoren in der Eurozone hat sich wieder verschlechtert. Der Sentix-Konjunkturindex sank von plus 7,6 Punkten im Januar auf plus 5,2 Zähler im Februar. Analysten hatten im Konsens mit einem Wert von 6,1 Punkten gerechnet. Der aktuelle Rückgang ist der erste nach drei Anstiegen in Folge. „Der Ausbruch des Coronavirus hat zu einer Verunsicherung der Anleger geführt", kommentierte Sentix das Umfrageergebnis

Gegen 11:10 Uhr MEZ notiert EUR/USD bei 1,0953. Die nächste markante Unterstützung unterhalb des o.g. Viermonatstiefs vom 7. Februar 2020 bei 1,0940 findet sich am knappen Zweieinhalbjahrestief vom 1. Oktober 2019 bei 1,0878. Ein markanter Widerstand liegt am Hoch vom 3. Februar 2020 bei 1,1099.

EUR-USD-Sentix-Konjunkturindex-fällt-zurück-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD