• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,21917 $

Tendenz: Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,2199+1,2215+1,2250

Intraday Unterstützungen: 1,2180+1,2170+1,2140

Rückblick:

Der US-Dollar bekam nach den über den Erwartungen der Volkswirte veröffentlichten US-Verbraucherpreisen kurzfristig Rückenwind am Nachmittag, im Bereich des Wochentiefs um 1,2140 USD konnte sich das Paar dann allerdings wieder stabilisieren und im Anschluss kräftig erholen. Ein Ausbruch über wichtige Widerstandslevels auf der Oberseite gelang allerdings im Anschluss nicht. EZB-Chefin Lagarde ließ den Geldhahn gestern weiterhin sperrangelweit offen und macht keinerlei Anstalten, den Fuß mal ein wenig vom Gas zu nehmen um der zuletzt stark anziehenden Inflation ein wenig entgegen zutreten. Vorausschauende Geldpolitik sieht anders aus.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist mit erneuten Avancen der Bullen zu rechnen, nachdem gestern die Bären ihre Chance nicht nutzen konnten. Dabei könnte relativ zügig das bisherige Wochenhoch um 1,2215 USD auf die Agenda rücken. Weiteres Aufwärtspotenzial würde bei einem Stundenschlusskurs oberhalb dieses Levels würde weiteres Aufwärtspotenzial Richtung 1,2250 USD bedeuten. Unterhalb von 1,2180 USD ist hingegen ein erneutes Abdriften Richtung 1,2150 USD nicht auszuschließen. Am Nachmittag steht dann noch das Verbrauchervertrauen der Uni Michigan auf dem Kalender.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

EUR-USD-Tagesausblick-Die-EZB-bleibt-voll-auf-dem-Gaspedal-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)