• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16710 $

Tendenz: Aufwärts/ Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1675 + 1,1693 + 1,1710

Intraday Unterstützungen: 1,1640 + 1,1602 + 1,1515

Rückblick:

Nach einem kurzen Abtaucher am Vormittag bis unter die 1,1600 USD-Marke ging es im weiteren Handelsverlauf erneut gen Norden. Am Nachmittag überwand EUR/USD das Hoch aus der asiatischen Sitzung bei 1,1653 USD und kletterte im Anschluss direkt weiter auf 1,1690 USD. Gegenwehr der Bären gab es keine, die Liquidität war insgesamt sehr dünn da die Londoner Händler gestern feiertags-bedingt fehlten.


Charttechnischer Ausblick:

Nach der erneuten Rally haben sich die Bullen an und für sich eine Verschnaufpause verdient. Oberhalb des Bereichs 1,1640/50 USD muss allerdings tendenziell von einer Fortsetzung auf der Oberseite ausgegangen werden. Da die erneute Dollar-Schwäche gestern jedoch fast schon Kapitulationscharakter hatte (EUR/USD zog ohne größere Gegenwehr gen Norden am Abend), muss jederzeit mit einem größeren Stimmungsumschwung und dem Beginn einer größeren Abwärtswelle gerechnet werden, Signale dafür liegen allerdings aktuell noch nicht vor. Verkaufssignale entstehen erst unterhalb von 1,1640 USD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 28.08.2018 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-Dollar-bleibt-schwach-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)