• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12895 $

Tendenz: Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1299+1,1315+1,1330

Intraday Unterstützungen: 1,1280+1,1275+1,1250 

Rückblick:

EURUSD setzte nach einer starken Eröffnung am Freitagvormittag wieder in den Bereich um 1,1330 USD zurück. Nach den deutlich besser als erwartet ausgefallenen US-Arbeitsmarktdaten bekam dann der US-Dollar wieder Rückenwind und EURUSD rutschte unter die Marke von 1,1290 USD zurück. Das waren circa 100 Pips vom Tageschoch - damit musste das Währungspaar nach neun Tagen mit Zugewinnen zum ersten mal wieder einen Tagesverlust verzeichnen.


Charttechnischer Ausblick:

Im Bereich um 1,1275 USD hat sich eine kurzfristig relevante Unterstützungszone herausgebildet. Wird diese im Handelsverlauf unterboten, wäre eine Fortsetzung der Freitag begonnenen Korrektur Richtung 1,1250 USD und tiefer zu favorisieren. Oberhalb von 1,1275 USD muss am Vormittag hingegen zunächst mit erneuten Avancen der Käufer in den Bereich 1,1300/10 USD gerechnet werden. Neue Kaufsignale entstehen allerdings erst wieder oberhalb der 1,1330er Marke. Bis dahin ist tendenziell eine preislich und zeitlich etwas ausgedehntere technische Korrektur zu favorisieren im EURUSD.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 08.06.2020 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-Erster-Verlust-nach-neun-Gewinntagen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EURUSD Chartanalyse 1H Chart