• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12870 $

Tendenz: Aufwärts/ Seitwärts

Intraday Widerstände: 1,1389 + 1,1305 + 1,1321

ANZEIGE

Intraday Unterstützungen: 1,1279 + 1,1268 + 1,1248

Rückblick:

EUR/USD brachte gestern zunächst eine kleine Berg- und Talfahrt und pendelte mehrfach zwischen der 1,1250 USD und der 1,1280 USD-Marke, bevor sich dann am späten Nachmittag nach schwächer als erwarteten US-Verbraucherpreisen die Bullen durchsetzten: EUR/USD stieg zeitweise bis auf 1,1305 USD. Ausgehend von dieser Marke startete in der Vorwoche die Verkaufswelle nach dem EZB-Entscheid. Innerhalb von nur wenigen Tagen wurden diese Kursverluste somit wieder komplett egalisiert.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist nach der jüngsten Kaufwelle tendenziell wieder mit Gegenwehr der Bären zu rechnen. Neue prozyklisch bullische Signale bringt erst ein Stundenschlusskurs nördlich der 1,1300 USD-Marke. Gelingt dies den Käufern, stünde einer Fortsetzung auf der Oberseite in den Bereich 1,1320 bis 1,1350 USD wenig im Wege aus technischer Sicht.Bis dahin ist allerdings ein erneuter Abtaucher in den mittleren 1,12er Bereich - potenziell deutlich tiefer - das präferierte Szenario. Um 13:30 Uhr stehen die US-Produzentenpreise und die Auftragseingänge langlebiger Güter auf dem Kalender.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 13.03.2019 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-EZB-Verluste-egalisiert-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: EUR/USD