• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12850 $
ANZEIGE

Tendenz: Abwärts

Intraday Widerstände: 1,1299 + 1,1320 + 1,1355

Intraday Unterstützungen: 1,1268 + 1,1250 + 1,1222

Rückblick:

EUR/USD machte zum Wochenstart dort weiter, wo vergangene Woche aufgehört wurde: Mit Kursverlusten. Das Paar rutschte vom Bereich um 1,1320 USD nochmal um mehr als 50 Pips ab und markierte ein neues Jahrestief unterhalb von 1,1270 USD. Es gab am Montag keine neuen Daten oder Nachrichten für diesen neuerlichen Kursrutsch. Die Erholung in der Nacht hielt sich mit 10-15 Pips in Grenzen.


Charttechnischer Ausblick:

Für den heutigen Handelstag ist zunächst eine Erholung innerhalb des nach wie vor intakten Abwärtstrendkanals zu favorisieren. Spätestens im Bereich um 1,1300 USD ist hier aber schon wieder mit Gegenwehr der Bären zu rechnen. Gelingt den Bullen allerdings im Handelsverlauf ein Ausbruch auf Stundenschlusskursbasis über die obere Begrenzung des Trendkanals im Stundenchart entstünde deutliches Erholungspotenzial. Am Morgen spricht Bundesbankpräsident Weidmann in Südafrika und am Abend dann Fed-Chef Powell in Mississippi. Eventuell bringt einer der beiden Reden neue Impulse für die Bullen. Ansonsten müsste man sich im Wochenverlauf mit dem unteren 1,12er bereich beschäftigen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 12.02.2019 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-Im-Abwärtstrendkanal-gen-Süden-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)