• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Kursstand: 0,98364 $ (FOREX) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • EUR/USD - WKN: 965275 - ISIN: EU0009652759 - Kurs: 0,98364 $ (FOREX)

Wichtige Termine:

09:30 – DE: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe September

09:30 – DE: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor September

10:00 – EWU: Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe September

10:00 – EWU: Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor September

15:45 – US: S&P Global Einkaufsmanagerindex Verarbeitendes Gewerbe September

15:45 - US: S&P Global Einkaufsmanagerindex Dienstleistungssektor September


Intraday Widerstände: 0,9879 + 0,9900 + 0,9917 + 0,9952 + 0,9971 + 1,0007 + 1,0014

Intraday Unterstützungen: 0,9834 + 0,9806 + 0,9725 + 0,9685 + 0,9622


Rückblick: Gestern vollzog das Währungspaar EUR/USD den alternativ präferierten Plan und stieg im Tagesverlauf an den Widerstand bei 0,9870 USD an. Hier angekommen, konnten sich die Bullen jedoch nicht mehr durchsetzen. Es folgte ein kompletter Abverkauf der Tagesgewinne. Den Euro belastet weiterhin ein starker US-Dollar, welcher zusätzlich durch die sich zuspitzende Lage im Ukraine-Konflikt als gefragt gilt.


Charttechnischer Ausblick: Mit dem gestrigen Handelsverlauf bleibt der Short-Fahrplan erhalten. Rutscht das Paar nun unter 0,9806 USD, wird damit ein Sell-Signal mit dem Kursziel 0,9725 USD ausgelöst. Bei einer vorherigen Stabilisierung hingegen sollte ein nachhaltiger Anstieg über 0,9879 USD abgewartet werden, ehe wieder über Long-Engagements nachgedacht werden kann. Zum Wochenschluss stehen die Einkaufsmanagerindex-Daten aus Deutschland, der EU und den USA auf dem Programm, welche für Impulse im Tagesverlauf sorgen könnten.