• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,08358 $

Tendenz: Seitwärts / Abwärts

Intraday Widerstände: 1,0840 + 1,0865 + 1,0879

Intraday Unterstützungen: 1,0823 + 1,0755 + 1,0740

Rückblick:

Der Euro pendelte sich gegenüber dem US-Dollar gestern weiter seitwärts ein am Jahrestief, ein Ausbruchsversuch nach unten scheiterte in der Nacht. Die Handelsspanne verengt sich immer weiter, die tieferen Zwischenhochs seit dem Freitagshoch werden weiterhin unterhalb des EMA50 im Stundenchart markiert. Damit bleibt das Chartbild bärisch zu werten.


Charttechnischer Ausblick:

Kurzfristig ist offen, in welche Richtung die dreiecksförmige Seitwärtskonsolidierung seit Freitag aufgelöst wird. Im Zweifel sind die Bären die Herren im Haus, mit Kursen nachhaltig unter 1,0823 USD könnte es wieder abwärts gehen zur Trendkanalunterkante bei 1,0755 und später 1,0740 USD.

Werden hingegen intraday der EMA50 sowie die jetzt schon angeknabberte Trendkanaloberkante signifikant überwunden, wäre eine Erholungswelle bis 1,0827 und zum Widerstandsbereich des alten 2019er Tiefs und der alten Trendkanalunterkante bei 1,0879 – 1,0900 USD möglich. Erst oberhalb von 1,0894 USD entstehen größere Kaufsignale.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


EUR-USD-Tagesausblick-Spannung-im-Bärenland-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD-h