• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,19629 $

Tendenz: Aufwärts

Intraday Widerstände: 1,1970+1,1990+1,2000

Intraday Unterstützungen: 1,1950+1,1925+1,1880

Rückblick:

EUR/USD hielt sich am Vormittag oberhalb der Unterstützung bei 1,1880 USD, es kam allerdings kein nennenswertes Kaufinteresse auf. Dies änderte sich allerdings dann nach den US-Inflationsdaten: Diese waren marginal schwächer als erwartet und setzten den Greenback am Nachmittag unter Druck. EUR/USD legte entsprechend zu und notierte zeitweise über 1,1940 USD. Diese Bewegung setzte sich in der Nacht weiter fort bis auf 1,1960 USD.


Charttechnischer Ausblick:

So lange der Bereich um 1,1925/30 USD nun nicht wieder per Stundenschluss unterboten wird, ist der Weg des geringsten Widerstands weiter aufwärts. Dabei könnte in den kommenden Stunden und Tagen der nächste Widerstandsbereich um 1,1990 USD - knapp unterhalb der psychologisch wichtigen 1,20er Marke - angesteuert werden. Erst unterhalb von 1,1925 USD würden die Bären wieder Oberwasser bekommen. Am Nachmittag treten sowohl EZB-Chefin Lagarde als auch Fed-Chef Powell ans Rednerpult.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

EUR-USD-Tagesausblick-US-Inflationsdaten-beflügeln-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD Chartanalyse (Stundenchart)