• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16870 $

Tendenz: Abwärts

Intraday Widerstände: 1,1689+1,1700+1,1725

Intraday: Unterstützungen: 1,1673+1,1650+1,1599

Rückblick:

EURUSD kam am Vormittag direkt unter erneuten Verkaufsdruck und rutschte auf ein neues Bewegungstief im Bereich 1,1720 USD. Die anschließende Erholung kam über 1,1760 USD nicht hinaus und wurde am Nachmittag erneut abverkauft. Auslöser für die Dollar-Stärke am Nachmittag waren Kommentare von Fed-Chef Powell, welcher die US-Wirtschaft als sehr robust bezeichnete. In der Nacht rutschte das Paar dann unter die wichtige Unterstützung bei 1,1700 USD ab.


Charttechnischer Ausblick:

Der Bruch der wichtigen Horizontalunterstützung im Bereich 1,1700/20 USD ist kurzfristig klar bärisch zu interpretieren. So lange diese Zone nicht per Stundenschlusskurs zurückerobert werden kann, ist der Weg des geringsten Widerstands aus technischer Sicht weiter südwärts in den Bereich 1,1650 USD, potenziell deutlich tiefer. Heute Vormittag sind die Einkaufsmanagerindizes aus Deutschland, Frankreich und der Eurozone zu beachten und am Nachmittag steht Powell erneut vor dem US-Repräsentantenhaus Rede und Antwort. Es wird somit erneut ein sehr interessanter Handelstag.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Handelsideen aus dem Devisenbereich und folgen Sie mir jetzt auf meinem kostenfreien Guidants-Desktop!

Kursverlauf vom 06.07. bis 23.09.2020 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

EUR-USD-Tagesausblick-Wichtige-Unterstützung-gebrochen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
EURUSD Chartanalyse 1H Chart