EUR/USD: 1,3448 USD

Euro gegenüber US Dollar

Aktueller Tageschart (log) seit dem 09.09.2004 (1 Kerze = Tag) als Kurzupdate:

Oberhalb der beschriebenen steigenden Unterstützungslinie, die aktuell bei 1,3200 USD verläuft, gab es im EUR/USD eine 3wöchige Seitwärtskonsolidierung. Der kurzfristige kleine Sell Off bei den Edelmetallen wurde vom EUR/USD nur unwesentlich nachgebildet. Heute steigt der EUR/USD zumindest intraday über die Konsolidierungswiderstandslinie der letzten Wochen. Damit dürfte der Weg zum nächsten Kursziel von 1,3700 USD frei sein.Übergeordnete mittelfristige Kursziele liegen bei 1,4300 USD und 1,5000 USD.

Zusammen mit FXdirekt (IBAS) veröffentlicht die BörseGo GmbH den Godmode Devisen Report. Bitte hier klicken. Abonnieren Sie den Godmode Devisen Report und seien Sie jederzeit genaustens im Bilde, welche Währungspaare sich in besonders lukrativ handelbaren Setups befinden. Sie erhalten genaue Ansagen, ab welcher Marke gekauft bzw. geshortet werden kann und wo die charttechnischen Kursziele für Ausbruchbewegungen liegen. Darüberhinaus erhalten Sie regelmäßig sorgfältig recherchierte fundamentale Hintergrundberichte.


09.12.2004 - 09:29

EUR/USD - Übergeordnet mit einem 1,5000 USD Kursziel

EUR/USD: 1,3405 USD

Wochenchart (log) seit 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Das Jahr 2004 begann mit der Ausbildung einer bestätigten Doppeltop-Trendwende bis Anfang März, anschließend erfolgte der regelkonforme mehrwöchige Abverkauf, auf einer seit Mai 2003 bestehenden übergeordneten BUY Triggerlinie in Höhe der 1,1762 USD Marke, Juni bis Ende September erfolgte eine hochvolatile Seitwärtskonsolidierung innerhalb eines gekippten symmetrischen Dreiecks, Anfang Oktober konnte EUR/USD über die maßgebliche BUY Triggerlinie bei 1,2334 USD ausbrechen und eine steile Aufwärtsbewegung starten, die bis heute Bestand hat. Seit 5-6 Wochen bricht der EUR/USD über das charttechnische Widerstandsband bei 1,2898-1,3000 USD aus. Es gibt weder im kurz- noch im mittelfristigen Zeitfenster Anzeichen einer oberen Umkehr. Tatsächlich lässt sich nach der Methodik der Rangeprojektion nun ein Folge-Kursziel von 1,4300 USD formulieren. Mittel- bis langfristig kann aus charttechnischer Sicht sogar die forcierte Aussage vertreten werden, dass EUR/USD die 1,5000 USD Marke überspringen können wird. Die Kurszone von 1,2898-1,3000 USD dient ab jetzt als starke Unterstützung. Um das übergeordnet bullische Scenario nicht zu gefährden, sollte sie nicht mehr wesentlich unterschritten werden.


08.12.2004 - 00:43

EUR/USD - Ampeln immer noch grün

EUR/USD: 1,3423 USD

Euro gegenüber dem US Dollar

Aktueller Tageschart (log) als Kurzupdate:

Wiederholend und bestätigend sei festgestellt:

Das Widerstandsband bei 1,2898-1,3000 USD ist signifikant nach oben durch, seit mehreren Tagen bricht EUR/USD darüberhinaus über eine sehr wichtige steigende Widerstandslinie aus.

Unser Scenario eines relativ direkten Durchschmarschs bis 1,3700 USD beginnt zu greifen.

Im Falle einer zwischengestreuten Konsolidierung fungiert die eingangs erwähnte steigende Trendlinie ab jetzt als Unterstützung. Sie verläuft aktuell bei 1,3120 USD. Longpositionen halten bzw. in kleine Rücksetzer sukzessive hinzukaufen.

Bis jetzt gibt es keine Trendwendesignale, die eine Konsolidierung einleiten würden.



EUR/USD - Direkter Ausbruch über 1,3000 USD? 17.11. 11:35

EUR/USD: 1,2991 USD

Euro gegenüber dem US Dollar

Wochenchart (log).

Das Jahr 2004 war nicht nur in den großen Aktienindizes das Jahr der volatilen Konsolidierung, sondern auch im EUR/USD. Von Mai bis September bildete sich ein symmetrisches Dreieck aus, dessen Grundstruktur eigentlich zunächst eine bearishe SKS Trendwende war. Letztere kam nicht zum Zuge, weil es nicht zum Abrutschen unter die allesentscheidende SELL Triggermarke bei 1,1968 USD kam. In der Charttechnik ist von großer Bedeutung, dass die BUY und SELL Triggermarken auch tatsächlich ausgelöst werden. Dreht der Kurs hingegen vor dem Erreichen und Auslösen solcher markanter Chartmarken, wird das zugehörige Signal auch nicht ausgelöst. Im Gegenteil! Ein Verkaufssignal, das nicht ausgelöst wird, wird zum Kaufsignal, so geschehen bei EUR/USD Ende August dieses Jahres. Mit dem Ausbruch über die 1,2334er BUY Triggermarke wurde dann das entscheidende Kaufsignal getriggert. Im beigefügten aktuellen Chart sehen Sie, dass es für den EUR/USD dann kein Halten mehr gab. Er startete direkt nach oben durch. In den vergangenen Wochen wurde das benannte Kursziel von 1,3000 USD erreicht. Im Wochenchart mehren sich die Zeichen dafür, dass ein direkter Ausbruch über 1,3000 USD stattfinden kann. Die Möglichkeit eines bearishen Evening Stars wird durch das bisherige Kursgeschehen dieser Woche ausgelöscht. Bei einem Tagesschlußkurs über 1,3000 USD, dürfte es direkt in Richtung 1,3700 USD hochgehen. Fällt der EUR/USD auf Tagesschluß hingegen unter 1,2841 USD, leitet dies eine Konsolidierung bzw. Korrektur ein, deren Ziel im Bereich von 1,2650 USD liegt.





EUR/USD - Mittelfristiges Ziel von bis zu 1,3700 USD? 08.11. 11:49

Kurzanalyse vom Freitag vergangener Woche aus dem Godmode Devisen Report.

EUR/USD: 1,2862 USD

Euro gegenüber dem US Dollar

Aktueller Wochenchart (log) (1 Kerze = 1 Woche) als Update:

Ende September dieses Jahres konnte der Euro gegenüber dem US Dollar über die benannte BUY Triggermarke von 1,2334 USD ausbrechen. Damit wurde ein Kaufsignal in Richtung der 1,3000 USD Marke ausgelöst. In dieser Woche ist es soweit. Der EUR/USD beginnt das charttechnische Widerstandsband bei 1,2898 - 1,2928 USD zu attackieren. Direkt unterhalb dieses Widerstands hat sich ein zweiwöchiger kleiner Wimpel ausgebildet, der aufwärtstrendbestätigend zu interpretieren ist. Es ist davon auszugehen, a) dass das beschriebene Widerstandsband erreicht und durchbohrt werden kann und b) dass anschließend der 1,3000er Bereich touchiert werden könnte. Im Bereich von 1,2898-1,3000 USD ist der EUR/USD aufgrund der großen charttechnischen Bedeutung dieser Kurszone besonders anfällig für "Fakes" und "Failures". Mehrfache Rückfälle sollten unter Tradinggesichtspunkten einkalkuliert werden. Mittelfristig erwarten wir einen Anstieg über 1,3000 USD. Ein nachhaltiger Anstieg über 1,3000 USD würde ein mittelfristiges Kaufsignal in Richtung 1,3700 USD einleiten!

Kurze Anmerkung zur Korrelation zwischen GOLD und EUR/USD. GOLD notiert aktuell bei 428,75 $, also direkt unterhalb der magischen 430,50 $ Marke. EUR/USD synchron direkt unterhalb des benannten Widerstandsbands. Für GOLD gehen wir von einem Ausbruch über 430,50 $ aus und einem mittelfristigen Kursziel von 480,00 $. Für EUR/USD ebenfalls mit einem Ausbruch. Aus Sicht der Korrelationsnummer also keine Unpäßlichkeit.




EUR/USD - Er will direkt oben raus! 04.11. 11:51

EUR/USD: 1,2845 USD

Euro gegenüber dem US Dollar

Aktueller Tageschart (log) seit dem 01.06.2004 (1 Kerze = 1 Tag) als Kurzupdate:

Das Doppeltop ist nicht zum Zuge gekommen. Der benannte SELL Trigger bei 1,2631 USD wurde weder erreicht noch unterschritten. Das Kursgeschehen der letzten 2 Wochen zeigt also keine temporäre Doppeltop Trendwende, sondern einen trendbestätigenden Wimpel. Aus diesem bricht der EUR/USD heute zaghat nach oben aus. Charttechnisch läßt die voliegende Wimpelpositionierung darauf schließen, dass a) in in Kürze mit dem Erreichen des charttechnischen Widerstandsbands bei 1,2898 - 1,2928 USD und anschließend sogar mit einem "relativ direkten" Durchziehen bis 1,3000 USD zu rechnen ist.