• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13170 $

Washington (GodmodeTrader.de) – EUR/USD hält sich im europäischen Handel am Dienstagvormittag weiterhin über der 1,13er-Marke. Unterstützung bekommt das Währungspaar weiterhin von der Aussicht auf sinkende US-Leitzinsen. Der Präsident der Federal Reserve Bank (Fed) Jerome Powell hatte den Märkten in der vergangenen Woche versichert, alles tun, um die US-Wirtschaft angesichts der Handelskriege vor einer Rezession zu schützen.

WERBUNG

Den US-Dollar belastet hatten zuletzt auch schwache US-Daten, wovon EUR/USD profitierte. Am Freitag hatte der US-Arbeitsmarktbericht für Mai mit einem Wert von 75.000 bei den neu geschaffenen Stellen die Erwartungen massiv enttäuscht (Konsens 180.000, nach zuletzt 263.000). Der Wirtschaftsdatenkalender ist heute nur schwach bestückt. Datenseitiges Highlight in den USA sind die Erzeugerpreise im Mai um 14:30 Uhr MESZ.

Gegen 11:35 Uhr MESZ notiert EUR/USD bei 1,1314. Oberhalb des Zweieinhalbmonatshochs vom 7. Juni 2019 bei 1,1348 findet sich der nächste wichtige Widerstand am Hoch vom 20. März 2019 bei 1,1448. Die nächste Unterstützung liegt am Tief vom 6. Juni 2019 bei 1,1200. Die nächste zentrale Unterstützung stallt das Zweijahrestief vom 23. Mai 2019 bei 1,1107 dar. Bitte lesen Sie auch den aktuellen EUR/USD-Tagesausblick.

EUR-USD-Weiterhin-über-1-13-Chartanalyse-Tomke-Hansmann-GodmodeTrader.de-1
EUR/USD